Regionalzentrum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Regionalzentren sind nach der Fortschreibung des Landesentwicklungsplans 2018 im Freistaat Bayern regionale Zentren unterhalb der Metropolen und oberhalb der Oberzentren.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die drei Regionalzentren in Bayern sind die Städte Regensburg, Ingolstadt und Würzburg.[1] Regionalzentren sollen als überregional bedeutsame Bildungs-, Handels-, Kultur-, Messe-, Sport-, Verwaltungs-, Wirtschafts- und Wissenschaftsschwerpunkte weiterentwickelt werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verordnung zur Änderung der Verordnung über das Landesentwicklungsprogramm Bayern. Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, 21. Februar 2018, abgerufen am 18. Juli 2018.