Regius Professor of Physiology (Glasgow)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 3. Mai 2016 um 11:54 Uhr durch Yotwen (Diskussion | Beiträge) (Tabelle standardisiert; Beleg eingefügt;). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Regius Professor of Physiology (ursprünglich Regius Chair of Theory of Physic or Institutes of Medicine) ist ein 1839 durch Stiftung von Queen Victoria begründete Regius Professur an der University of Glasgow.[1] 1893 wurde die Bezeichnung in Regius Professor of Physiology geändert.[1]

Neben dem Lehrstuhl in Glasgow gibt es eine weitere Regius Professur für Physiologie an der University of Aberdeen.[2]

Geschichte des Lehrstuhls

Der erste Professor war Andrew Buchanan.[3] Er hatte als Chirurg an der Glasgow Royal Infirmary gearbeitet und hatte sich mit der Einführung des Glasgow Medical Journals einen Namen unter Kollegen gemacht.[3] Unter Biochemikern gilt er als einer der Begründer des Fachs.[3] Seine Forschungen zur Blutgerinnung waren grundlegend für spätere Arbeiten zu diesem Thema. Buchanan lehrte mit der Unterstützung zweier Assistenten Physiologie, Pathologie, Therapie und Hygiene.[4] Aber die Moderne zog erst mit seinem Nachfolger John Gray McKendrick 1876 ein, der bereits als Physiologe ausgebildet war.[4]

Als McKendrick 1876 von der University of Edinburgh kommend den Lehrstuhl übernahm, gab es nach seinen Aussagen nur ein paar altertümliche Mikroskope und einen Sphygmographen.[5] Mit Geräten, die er in Edinburgh nach der Emeritierung von Hughes Bennett gekauft hatte, nahm McKendrick seine Lehrtätigkeit auf.[5] 1903 wurde Geld für ein neues Institutsgebäude verfügbar und als McKendrick 1906 emeritierte, übergab er seinen Nachfolger Noel Paton ein modernes, gut ausgestattetes Institut.[5] McKendrick ergänzte die Fächer physiologische Chemie und experimentelle Physiologie.[4]

Im 20. Jahrhundert wurden drei Gebiete abgetrennt, die ursprünglich dem Lehrstuhl für Physiologie untergeordnet waren.[4] 1908 wurde zuerst die Physcology (Psychologie) auf eigene Füße gestellt.[4] 1919 wurde mit dem Gardiner Chair of Physiological Chemistry die Biochemie abgetrennt.[4] Edward Provan Cathcart übernahm die Professur bis er 1928 selbst zum Regius Professor ernannt wurde.[6] 1964 wurde mit dem Chair of Pharmacology die Pharmakologie aus der Physiologie herausgetrennt.[4]

Der amtierende Regius Professor ist Tomasz Jan Guzik.[7]

Liste der Regius Professors of Physiology

Name Namenszusatz von bis Anmerkung
Vorlage:SortKeyName[1][3] 1839 1876
Vorlage:SortKeyName[1][8] 1876 1906
Vorlage:SortKeyName[1][9] 1906 1928
Vorlage:SortKeyName[1][10][11] 1928 1947
Vorlage:SortKeyName[1][10][12] M.B., Ch.B., D.Sc., F.R.S.E. 1947 1970
Vorlage:SortKeyName[1][13] 1971 1990
Vorlage:SortKeyName[1][14] 1991 2012
Vorlage:SortKeyName[7] 2013 heute

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h i The University of Glasgow Story, Physiology (Regius Chair); abgerufen am 6. April 2015.
  2. Aberdeen University & Aberdeen Royal Infirmary - Department of Physiological Chemistry: Biological Chemistry: Biochemistry auf der Webseite www.elliottsimpson.com; abgerufen am 10. April 2015.
  3. a b c d The University of Glasgow Story, Andrew Buchanan; abgerufen am 6. April 2015.
  4. a b c d e f g Administrative / Biographical History, Department of Physiology; abgerufen am 7. April 2015.
  5. a b c W. J. O'Connor (1988) Founders of British Physiology: A Biographical Dictionary, 1820-1885; Manchester University Press; Seite ; auf Google-Books.
  6. W. O. O'Conner (1991) British Physiologists 1885-1914: A Biographical Dictionary; Manchester University Press; Seite 410 ff.
  7. a b Warrants Under the Royal Sign Manual, Regius Chair of Physiology; auf der Webseite der Gazette; abgerufen am 10. April 2015.
  8. The University of Glasgow Story, John Gray McKendrick; abgerufen am 6. April 2015.
  9. The University of Glasgow Story, Noel Paton; abgerufen am 6. April 2015.
  10. a b Mitteilung über die Ernennung von Robert Campbell Garry zum Regius Professor of Physiology an der University of Glasgow in der London Gazette vom 17. Juni 1947.
  11. The University of Glasgow Story, Edward Provan Cathcart; abgerufen am 6. April 2015.
  12. The University of Glasgow Story, Robert Garry; abgerufen am 6. April 2015.
  13. The University of Glasgow Story, Otto Hutter; abgerufen am 6. April 2015.
  14. The University of Glasgow Story, Ian McGrath; abgerufen am 6. April 2015.