Reichenbach (Oberfranken)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Reichenbach
Reichenbach (Oberfranken)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Reichenbach hervorgehoben
Koordinaten: 50° 26′ N, 11° 25′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberfranken
Landkreis: Kronach
Verwaltungs­gemeinschaft: Teuschnitz
Höhe: 610 m ü. NHN
Fläche: 8,65 km2
Einwohner: 677 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 78 Einwohner je km2
Postleitzahl: 96358
Vorwahl: 09268
Kfz-Kennzeichen: KC, SAN
Gemeindeschlüssel: 09 4 76 166
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstr. 32
96358 Reichenbach
Webpräsenz: www.reichenbach-kronach.de
Erste Bürgermeisterin: Karin Ritter (SPD)
Lage der Gemeinde Reichenbach im Landkreis Kronach
Langenbacher ForstBirnbaum (gemeindefreies Gebiet)Landkreis CoburgLandkreis HofLandkreis KulmbachLandkreis LichtenfelsThüringenLudwigsstadtWeißenbrunnMarktrodachTettau (Oberfranken)SchneckenloheMitwitzKüpsNordhalbenWilhelmsthalTschirnTeuschnitzSteinbach am WaldReichenbach (Oberfranken)WallenfelsStockheim (Oberfranken)SteinwiesenPressigKronachKarte
Über dieses Bild

Reichenbach ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Kronach in Bayern. Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Teuschnitz.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reichenbach liegt im Naturpark Frankenwald.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1190 wurde Reichenbach erstmals urkundlich erwähnt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat hat acht Mitglieder. Dazu kommt noch der ehrenamtliche Bürgermeister.

CSU SPD Bürgerliste Reichenbach (BLR) Gesamt
2002 3 5 0 8 Sitze
2008 5 3 0 8 Sitze
2014 2 4 2 8 Sitze

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeisterin ist seit 1. Mai 2008 Karin Ritter (SPD).

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappenbeschreibung: „In Blau ein wachsender, linksgewendeter, goldener Krummstab, die Krümme in ein Kleeblatt auslaufend, belegt mit einem schragenförmig überkreuzten goldenen Bergmannshammer und einem goldenen Schieferdeckerhammer sowie einem gesenkten silbernen Wellenbalken.“

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 4. Januar 2018 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Reichenbach (Upper Franconia) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien