Reichstagsakten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Plan für die Edition der deutschen Reichstagsakten (RTA) des Reichstags des Heiligen Römischen Reiches wurde 1859 von Georg Voigt in der Historischen Zeitschrift wohl auf Anregung von Heinrich von Sybel entwickelt.[1] Ins Leben gerufen wurde sie 1858 von Leopold von Ranke. Der erste Band erschien 1867, herausgegeben von Julius Weizsäcker. Es handelt sich um ein zentrales Editionsprojekt von Quellen zur Geschichte der Frühen Neuzeit in Deutschland. Herausgegeben wird sie seit ihrer Gründung von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München.

Die Edition trifft eine Auswahl der Aktenstücke, die in Vorbereitung und Durchführung der Reichstage entstanden sind, und druckt sie teilweise nur als Regest und teilweise auch mit ihren Volltexten.

Die Edition der Reichstagsakten besteht aus vier Reihen:

Die Edition ist noch nicht abgeschlossen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heribert Müller: Die Reichstagsakten (Älterer Reihe) und ihre Bedeutung für die europäische Geschichte. In: Heinz Angermeier, Erich Meuthen (Hrsg.): Fortschritte in der Geschichtswissenschaft durch Reichstagsaktenforschung. Vier Beiträge aus der Arbeit an den Reichstagsakten des 15. und 16. Jahrhunderts (= Schriftenreihe der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Band 35). Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 1988, ISBN 3-525-35935-7, S. 17–46 (online).
  • Heinz Angermeier, Erich Meuthen, Eike Wolgast: Die Reichstagsakten-Edition – Zum Stand des Forschungsunternehmens der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. In: Jahrbuch der historischen Forschung in der Bundesrepublik Deutschland. Jahrgang 1997, S. 15–19.
  • Eike Wolgast: Deutsche Reichstagsakten. In: Lothar Gall (Hrsg.): „...für deutsche Geschichts- und Quellenforschung“. 150 Jahre Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Oldenbourg, München 2008, ISBN 978-3-486-58286-4, S. 79–120.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikisource: Deutsche Reichstagsakten – Quellen und Volltexte

(Mit genauen Angaben zu den einzelnen Bänden.)

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Entwurf eines Planes zur Herausgabe der deutschen Reichstagsacten und Bericht über die eingeleiteten Arbeiten, in: Historische Zeitschrift, Bd. 2, H. 2 (1859), Beilage: Nachrichten von der historischen Commission bei der Königlich Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Erstes Stück gez. von Prof. Hegel, Georg Voigt, Jakob Grimm, Prof. Droysen, Herrn Lappenberg und L. Ranke, S. 1–61, hier S. 31–36.