Reimann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reimann ist ein Familienname.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Barbara Reimann (1920–2013), deutsche Angehörige des politischen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus
  • Brigitte Reimann (1933–1973), deutsche Schriftstellerin

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tassilo Reimann (1856–1929), österreichischer Benediktiner, Forstdirektor, Präparator und Sammler
  • Therese Reimann, Geburtsname von Therese Dessoir (1810–1866), deutsche Theaterschauspielerin
  • Thomas Reimann (auch TMVO Reimann; * 1953), deutscher Glaskünstler, Maler, Bildhauer und Designer

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Viktor Reimann (1915–1996), österreichischer Journalist, Schriftsteller und Politiker (VdU)
  • Villem Reimann (1906–1992), estnischer Komponist

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]