Reimer Wulf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reimer Wulf (* 14. Juli 1943 in Elmshorn) ist ein deutscher Luftbildfotograf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Ausbildung bei namhaften Hamburger Fotografen ist er seit 1978 freischaffend tätig. Sein Spezialgebiet ist die gestaltende Luftbildfotografie mit den Schwerpunkten Architektur und Stadtlandschaft. Wulf arbeitet für große Zeitungen und Zeitschriften und ebenso große Architekten. Ausstellungen in Hamburg, Berlin, Brüssel, Edinburgh und Washington. Bildbände u. a. über Hamburg, Schleswig-Holstein, Rostock, Frankfurt, Berlin und Deutschland.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: "Kulturpreis der Stadt Elmshorn" wird für besondere Leistungen auf geisteswissenschaftlichem, künstlerischem Gebiet oder im Bereich der Heimat- und Denkmalpflege vergeben.[1]
  • 1998: "Verbotene Städte" von der Kommission Kunst im öffentlichen Raum des Landes Schleswig-Holstein.[2]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Über den Dächern von Hamburg, Ullstein-Verlag, Berlin/Frankfurt am Main, 1994
  • Über den Dächern von Berlin, Junius-Verlag, Hamburg, 1996
  • Über den Dächern von Deutschland, Junius-Verlag, Hamburg, 1998
  • Über der Kuppel des Reichstags, Junius-Verlag, Hamburg, 1999
  • Über den Dächern von Frankfurt, Verlag Das Neue Berlin, 2003
  • Über den Dächern von Elmshorn, Wachholtz-Verlag, Neumünster, 2003
  • Über den Dächern des neuen Berlin, Herbig-Verlag, München, 2004
  • Über Rostock und Warnemünde, Konrad Reich-Verlag, Rostock, 2004
  • Über Schleswig-Holstein, Wachholtz-Verlag, Neumünster, 2005
  • Über den Dächern von Schwerin, Hinstorff-Verlag, Rostock, 2006
  • Über den Dächern von Hamburg, Herbig-Verlag, München, 2007
  • Über Rostock und Warnemünde, Hinstorff-Verlag, Rostock 2014
  • Über Berlin, Knesebeck-Verlag, München 2014
  • Faszination Schleswig-Holstein, Ellert & Richter, Hamburg 2015
  • Über Hamburg, Sutton-Verlag, Erfurt 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.elmshorn.de, 29. August 2012
  2. "Verbotene Städte", ein Projekt zur Kunst im öffentlichen Raum des Landes Schleswig-Holstein, Katalog, Hrsg. Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Kiel 1998