Reine Victoria (Rose)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Reine Victoria
La Reine Victoria
Gruppe Bourbon-Rose
Herkunft Frankreich
Züchter Labruyère/Schwartz
Züchtungsjahr 1872
Liste von Rosensorten

Die Bourbon-Rose La Reine Victoria, auch The Shell Rose, wurde von Labruyère / Joseph Schwartz 1872 nach Königin Victoria des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Irland (1819–1901) benannt.

Die kugelförmigen, seidig-rosafarbenen, duftenden Blüten von Reine Victoria stehen in Büscheln und blühen bis zum Saisonende im Herbst nach. Sie wächst etwa 1,50 m hoch und sollte an einem luftigen, leicht schattigen Standort in guten Boden gepflanzt werden.

Ein perlmuttfarbener Sport von Reine Victoria ist Madame Pierre Oger, Verdier, 1878.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Schultheis: Rosen: die besten Arten und Sorten für den Garten, Stuttgart: Ulmer 1996, ISBN 3-8001-6601-1