Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP
Logo
Rechtsform Stiftung
Gründung 2009
Gründer Reiner Meutsch
Sitz Kroppach
Umsatz 6.296.693 Euro (2020)
Website www.fly-and-help.de

Die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Kroppach, deren Hauptziel die Förderung von Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen ist. Sie wurde im Sommer 2009 von Reiner Meutsch mit einem Stiftungskapital von 25.000 Euro gegründet[1] und im August 2009 von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Rheinland-Pfalz anerkannt.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Projekt der Stiftung war die Weltumrundung des Gründers in seinem zweimotorigen Kleinflugzeug von Januar bis November 2010. Während der zehn Monate wurden die ersten Hilfsprojekte in Ruanda, Ghana, Indien, Indonesien und Brasilien unterstützt und gefördert.[3][4][5][6][7][8] Der TV-Sender n-tv begleitete exklusiv die Weltumrundung und berichtete in einer sechsteiligen Reihe „Abenteuer Weltreise“ über die Stiftungsprojekte.[9] Mit der Hilfe von Spenden errichtet die Stiftung neue Schulen und Kindergärten weltweit. Bisher hat die Stiftung bereits 440 Schulen gebaut.[10] Ziel ist es, jährlich mindestens 40 neue Schulgebäude zu errichten.

Die Stiftung finanziert sich ausschließlich aus Spendengeldern. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen bewertet die Stiftung als „förderungswürdig“.[11]

Kooperation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stiftung ist Projektpartner der Gemeinschaftsinitiative „1000 Schulen für unsere Welt“ der kommunalen Spitzenverbände in Deutschland.[12]

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stiftungsvorstand: Reiner Meutsch
  • Geschäftsführer: Jürgen Schumacher
  • 2. Vorsitzende: Ellen Zimmermann

Kuratorium:

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. September 2020 wurde Reiner Meutsch für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.[14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Satzung der Reiner Meutsch Stiftung – fly and help
  2. ADD erkennt „Reiner Meutsch Stiftung – fly and help“ an (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.add.rlp.de
  3. WON: Weltumrundung: Reiner Meutsch hebt zum nächsten Kontinent ab. In: welt.de. 23. März 2010, abgerufen am 7. Oktober 2018.
  4. Meutsch ist unterwegs in Richtung Brasilien. In: rhein-zeitung.de. 29. Juli 2010, abgerufen am 7. Oktober 2018.
  5. Westerwald: Reiner Meutsch geht für die Bildung in die Luft. In: ak-kurier.de. 13. Januar 2010, abgerufen am 7. Oktober 2018.
  6. Reiner Meutsch und Arnim Stief sind zur vierten Etappe ihrer Spendentour „Fly and Help“ aufgebrochen. In: op-online.de. 5. August 2010, abgerufen am 7. Oktober 2018.
  7. Aus dem Logbuch eines Weltenbummlers. In: ak-kurier.de. 5. Dezember 2011, abgerufen am 7. Oktober 2018.
  8. http://programm.ard.de/TV/srfernsehen/kaffee-oder-tee/eid_284867123314272?monat=&jahr=&list=main#top
  9. http://www.n-tv.de/mediathek/videos/Erste-Station-Afrika-article1699461.html
  10. http://www.fly-and-help.de/ueber-uns/die-stiftung/jahresrechnungen.html
  11. http://www.dzi.de/spenderberatung/datenbanksuchmaske/suchergebnisse/1/?typ=alle&keyword=Reiner+Meutsch*&bereiche=alle&laender=alle&sitz=alle
  12. Homepage von „1000 Schulen für unsere Welt“, abgerufen am 23. März 2020
  13. http://www.fly-and-help.de/ueber-uns/die-stiftung/kuratorium.html
  14. https://www.ww-kurier.de/artikel/93773-bundesverdienstkreuz-fuer-fly---help-gruender-reiner-meutsch