Reinprechtsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reinprechtsdorf
Wappen Karte
Wappen von Reinprechtsdorf
Karte Reinprechtsdorf.png
Jahr Schreibweise
1326 Reinprechtzdorf
1359 Rampelstorfer
1368 Reimprechtstorff unter dem Wienerperg
1427 Renprechtsdorf
1463 Rempelstorf
1548 Rempelstorf
heute Reinprechtsdorf

Reinprechtsdorf ist ein Stadtteil im 5. Wiener Gemeindebezirk Margareten.

Reinprechtsdorf wurde 1270 erstmals urkundlich erwähnt. Die Siedlung entstand als Uferzeilendorf entlang der Schönbrunner Straße im Bereich zwischen Groh- und Spengergasse. Im Spätmittelalter verödete diese Siedlung, der Name blieb als Flurbezeichnung weiter erhalten.

1727 wurde die Gemeinde Wien Grundherr über Matzleinsdorf und damit auch über einen Teil des Riedes Nieder-Reinprechtsdorf. Somit entstanden ab 1730 die ersten Häuser an der Margaretenstraße. Diese Häuser entwickelten sich über einzelne Häusergruppen zur selbstständigen Vorstadt Reinprechtsdorf.

Die Eingemeindung erfolgte im Jahre 1850 als Teil des neuen 4. Bezirkes Wieden. Im Jahre 1862 wurde Reinprechtsdorf dem neuen 5. Bezirk Margareten zugeteilt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

48.18972222222216.355Koordinaten: 48° 11′ N, 16° 21′ O