RFG - Regionalflug

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Reise- und Industrieflug)
Wechseln zu: Navigation, Suche
RFG - Regionalflug
ATR 42-300 der RFG - Regionalflug
IATA-Code: VG [1]
ICAO-Code: RFG [1]
Rufzeichen:
Gründung: 1976 als Aero West
Betrieb eingestellt: 1993 (Überführt in Eurowings)
Sitz: Dortmund,
DeutschlandDeutschland Deutschland
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Flughafen Dortmund

Flottenstärke: 9
Ziele: International
RFG - Regionalflug hat den Betrieb 1993 (Überführt in Eurowings) eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

RFG - Regionalflug (auch Reise- und Industrieflug, im Außenauftritt nur RFG) war eine deutsche Fluggesellschaft.

Geschichte[Bearbeiten]

1976 als Aero West gegründet, änderte die Gesellschaft ihren Namen 1982 in RFG - Regionalflug. Von der Basis Dortmund und dem Flughafen Paderborn/Lippstadt wurde ein Linienflugnetz aufgebaut, das West-Deutschland mit den umliegenden Nachbarländern verband. Im Winter 1987 nahm RFG - Regionalflug zusätzlich Charterflüge mit der Route Dortmund – Malta auf. Nach und nach wurden jedoch auch diese Charterflüge in reguläre Linienflüge umgewandelt. Zum 1. Januar 1993 schlossen sich RFG - Regionalflug und NFD zu Eurowings zusammen.[2]

Flugziele[Bearbeiten]

Es wurden neben Charterflügen nach Italien und Österreich vornehmlich Linienflüge in die Nachbarländer West-Deutschlands durchgeführt.

Flotte[Bearbeiten]

ATR 42-300 der RFG - Regionalflug in abgewandelter Lackierung

Zum Betriebsübergang im Januar 1993 bestand die Flotte aus neun ATR 42.[3]

Zuvor wurde zusätzlich eine Saab 340 der Tempelhof Airways betrieben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Category:RFG Regionalflug – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b ch-aviation: RFG - Regionalflug, abgerufen am 4. Juni 2015
  2.  Klaus Vomhof: Leisure Airlines of Europe. SCOVAL Publishing Ltd, 2001, ISBN 1-902236-09-2.
  3. planespotters.net: RFG - Regionalflug Fleet Details and History, abgerufen am 4. Juni 2015