Reith Lectures

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Reith Lectures der BBC sind seit 1948 bestehende jährliche Radio-Vortragsreihen bedeutender Wissenschaftler, Politiker und anderer Personen des öffentlichen Lebens. Sie werden auf BBC Radio 4 und BBC World Service ausgestrahlt.

Sie sind nach dem ersten Direktor der BBC Sir John Reith benannt, der sie einführte.

Liste der Vorträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1940er[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1950er[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1960er[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1970er[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1980er[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990er[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000er[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010er[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bertrand Russell: Authority and the Individual: 1948. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  2. Robert Birley: Britain in Europe: Reflections on the Development of a European Society: 1949. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  3. John Zachary Young: Doubt and Certainty in Science: 1950. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  4. Cyril Radcliffe: Power and the State: 1951. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  5. Arnold Toynbee: The World and the West: 1952. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  6. Robert Oppenheimer: Science and the Common Understanding: 1953. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  7. Oliver Franks: Britain and the Tide of World Affairs: 1954. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  8. Nikolaus Pevsner: The Englishness of English Art: 1955. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  9. Edward Appleton: Science and the Nation: 1956. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  10. George Kennan: Russia, the Atom and the West: 1957. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  11. Bernard Lovell: The Individual and the Universe: 1958. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  12. Peter Medawar: The Future of Man: 1959. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  13. Edgar Wind: Art and Anarchy: 1960. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  14. Margery Perham: The Colonial Reckoning: 1961. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  15. George Carstairs: This Island Now: 1962. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  16. Albert Sloman: A University in the Making: 1963. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  17. Leon Bagrit: The Age of Automation: 1964. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  18. Robert Gardiner: World of Peoples: 1965. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  19. J K Galbraith: The New Industrial State: 1966. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  20. Edmund Leach: A Runaway World: 1967. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  21. Lester Pearson: In the Family of Man: 1968. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  22. Frank Fraser Darling: Wilderness and Plenty: 1969. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  23. Donald Schon: Change and Industrial Society: 1970. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  24. Richard Hoggart: Only Connect: 1971. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  25. Andrew Shonfield Europe: Journey to an Unknown Destination: 1972. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  26. Alastair Buchan: Change without War: 1973. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  27. Ralf Dahrendorf: The New Liberty: 1974. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  28. Daniel Boorstin: America and the World Experience: 1975. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  29. Colin Blakemore: Mechanics of the Mind: 1976. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  30. A.H. Halsey: Change in British Society: 1978. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  31. Edward Norman: Christianity and the World: 1978. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  32. Ali Mazrui: The African Condition: 1979. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  33. Ian Kennedy: Unmasking Medicine: 1980. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  34. Laurence Martin: The Two Edged Sword: 1981. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  35. Denis Donoghue: The Arts Without Mystery: 1982. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  36. Douglas Wass: Government and the Governed: 1983. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  37. John Searle: Minds, Brains and Science: 1984. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  38. David Henderson: Innocence and Design: 1985. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  39. John McCluskey: Law, Justice and Democracy: 1986. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  40. Alexander Goehr: The Survival of The Symphony: 1987. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  41. Geoffrey Hosking: The Rediscovery of Politics: 1988. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  42. Jacques Darras: Beyond The Tunnel of History: 1989. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  43. Jonathan Sacks: The Persistence of Faith: 1990. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  44. Steve Jones: The Language of the Genes: 1991. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  45. Radio 4 opens The Reith Lectures archive to public. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  46. Edward Said: Representation of the Intellectual: 1993. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  47. Marina Warner: Managing Monsters: 1994. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  48. Richard Rogers: Sustainable City: 1995. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  49. Richard Rogers: Sustainable City: 1995. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  50. Patricia Williams: The Genealogy of Race: 1997. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  51. John Keegan: War In Our World: 1998. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  52. Anthony Giddens: Runaway World: 1999. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  53. Respect For The Earth: 2000. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  54. Tom Kirkwood: The End Of Age: 2001. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  55. Onora O'Neill: A Question of Trust: 2002. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  56. Vilayanur S. Ramachandran: The Emerging Mind: 2003. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  57. Vilayanur S. Ramachandran: The Emerging Mind: 2003. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  58. Alec Broers: The Triumph of Technology: 2005. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  59. Daniel Barenboim: In the Beginning was Sound: 2006. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  60. Jeffrey Sachs: Bursting at the Seams: 2007. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  61. Jonathan Spence: Chinese Vistas: 2008. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  62. Michael Sandel: A New Citizenship: 2009. Abgerufen am 7. November 2018 (britisches Englisch).
  63. Harvard University Professor Michael Sandel to give Radio 4's Reith Lectures 2009. BBC. 5. Februar 2009. Abgerufen am 25. Februar 2009.
  64. Scientific Horizons
  65. Securing Freedom
  66. The Rule of Law and Its Enemies
  67. Playing to the Gallery
  68. The Future of Medicine
  69. Dr Atul Gawande - 2014 Reith Lectures
  70. Do Black Holes Have No Hair?
  71. 2016 Reith Lectures: Stephen Hawking—"Do Black Holes Have no Hair?"
  72. BBC World Service - The Reith Lectures, Mistaken Identities: Country. Abgerufen am 6. November 2018 (britisches Englisch).
  73. BBC Radio 4 - The Reith Lectures, Hilary Mantel, The Day Is for the Living. Abgerufen am 6. November 2018 (britisches Englisch).
  74. BBC Radio 4 - The Reith Lectures, Margaret MacMillan, War and Humanity. Abgerufen am 6. November 2018 (britisches Englisch).