Relient K

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Relient K
Relient K (2006)
Relient K (2006)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punk, Pop
Gründung 1998
Website www.relientk.com
Aktuelle Besetzung
Matthew Thiessen
Matt Hoopes
John Warne
Ethan Luck
Jon Schneck

Relient K ist eine US-amerikanische, christliche Band aus Ohio, die 1998 gegründet wurde. Der Bandname kommt vom Auto Plymouth Reliant (K Car). Die Band ist stilistisch in den Bereich Fun-Punk bzw. Modern-Rock einzuordnen. Sie entstammt der christlichen Kulturszene in den USA, hat es aber aufgrund von Vertriebsverträgen auch in die kommerzielle Musikszene geschafft. In ihren Texten verarbeiten die Bandmitglieder teilweise ihren christlichen Glauben, vorwiegend jedoch typische Probleme von Teenagern und Jugendlichen.

Im Jahr 2002 tourte die Band mit Bleach, zu der zuvor Relient-K-Schlagzeuger Jared Byers gewechselt war.[1]

Am 22. April 2013 gab der Drummer Ethan Luck per Facebook bekannt, dass er die Band verlassen habe.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US ChristVorlage:Charttabelle/Wartung/Land unbekannt (US)
1998 All Work & No Play
300! 300!
Erstveröffentlichung: 20. Juni 1998
2000 Relient K
300! 300!
Erstveröffentlichung: 25. April 2000
2001 The Anatomy of the Tongue in Cheek
158
GoldGold

(1 Wo.)
6
(52 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. August 2001
Verkäufe: + 500.000
2003 Two Lefts Don’t Make a Right...but Three Do
38
GoldGold

(15 Wo.)
2
(65 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. März 2003
Verkäufe: + 500.000
2004 Mmhmm
15
GoldGold

(52 Wo.)
1
(97 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. November 2004
Verkäufe: + 500.000
2007 Five Score and Seven Years Ago
6
(20 Wo.)
1
(50 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. März 2007
2008 Let It Snow, Baby... Let It Reindeer
96
(8 Wo.)
5
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. November 2008
2009 Forget and Not Slow Down
15
(5 Wo.)
1
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 2009
2013 Collapsible Lung
16
(2 Wo.)
2
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Juli 2013
2016 Air for Free
44
(1 Wo.)
1
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Juli 2016

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US ChristVorlage:Charttabelle/Wartung/Land unbekannt (US)
2008 The Bird and the Bee Sides
25
(7 Wo.)
1
(32 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Juli 2008
2011 Is for Karaoke
300! 35
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2011

Weitere Kompilationen

  • 2006: Double Take: Relient K
  • 2010: The First Three Gears 2000–2003

Extended Plays[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US ChristVorlage:Charttabelle/Wartung/Land unbekannt (US)
2005 Apathetic EP
94
(1 Wo.)
5
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. November 2005
2011 Is for Karaoke EP
150
(1 Wo.)
4
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2011
Is for Karaoke EP Pt. 2
300! 26
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2011

Weitere EPs

  • 2000: 2000 A.D.D.
  • 2001: The Creepy EP
  • 2002: Employee of the Month EP
  • 2003: The Vinyl Countdown
  • 2003: Deck the Halls, Bruise Your Hand
  • 2007: Must Have Done Something Right EP
  • 2008: The Nashville Tennis EP
  • 2016: The Creepier EP...er
  • 2017: Truly Madly Deeply EP

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US ChristVorlage:Charttabelle/Wartung/Land unbekannt (US)
2003 Getting into You
Two Lefts Don’t Make a Right...but Three Do
300! 25
(6 Wo.)
2005 High of 75
Mmhmm
300! 17
(9 Wo.)
Be My Escape
Mmhmm
82
GoldGold

(4 Wo.)
300!
Verkäufe: + 500.000
Who I Am Hates Who I’ve Been
Mmhmm
58
GoldGold

(11 Wo.)
32
(6 Wo.)
Verkäufe: + 500.000
2006 Forgiven
Five Score and Seven Years Ago
300! 13
(21 Wo.)
2007 The Best Thing
Five Score and Seven Years Ago
300! 29
(1 Wo.)
2008 Give Until There’s Nothing Left
Five Score and Seven Years Ago
300! 17
(21 Wo.)
Have Yourself a Merry Little Christmas
Let It Snow, Baby... Let It Reindeer
300! 11
(2 Wo.)
2009 Forget and Not Slow Down
Forget and Not Slow Down
300! 37
(14 Wo.)
2010 Therapy
Forget and Not Slow Down
300! 46
(4 Wo.)
2016 Look On Up
300! 32
(2 Wo.)

Weitere Singles

  • 2006: Must Have Done Something Right
  • 2016: Bummin

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bleach to Tour with Relient K (Memento vom 27. September 2007 im Internet Archive)
  2. a b c d Chartquellen: US
  3. a b c d Auszeichnungen für Musikverkäufe: US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]