Remco van der Schaaf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Remco van der Schaaf
Personalia
Name Remco Jelmer van der Schaaf
Geburtstag 28. Februar 1979
Geburtsort Ten BoerNiederlande
Größe 1,85 m
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
VV Omlandia
TOP Oss
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997–2002 Vitesse Arnhem 82 (5)
2000 → Fortuna Sittard (Leihe) 4 (0)
2002–2005 PSV Eindhoven 39 (1)
2005–2008 Vitesse Arnhem 70 (5)
2008– FC Burnley 1 (0)
2009 → Brøndby IF (Leihe) 10 (0)
2010–2011 → Brøndby IF (Leihe) 34 (6)
2011– Randers FC 24 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999–2001 Niederlande U-21 7 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. November 2012

Remco van der Schaaf (* 28. Februar 1979 in Ten Boer) ist ein niederländischer Fußballspieler. Seine Position ist das defensive Mittelfeld, er kann aber auch als Innenverteidiger eingesetzt werden. Seit 2011 spielt er für den Randers FC.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Karriere begann van der Schaaf in der Jugendabteilung von VV Omlandia und spielte später für die Junioren von TOP Oss. 1997 nahm ihn der Erstligist Vitesse Arnhem unter Vertrag, bei dem er auch erste internationale Erfahrungen im UEFA-Cup sammeln konnte. Im Januar 2000 wurde er für ein halbes Jahr an den von Bert van Marwijk trainierten Ligakonkurrenten Fortuna Sittard ausgeliehen. Nach Ablauf der Leihfrist kehrte er nach Arnhem zurück und spielte dort noch zwei Jahre, konnte sich aber erst in der Saison 2001/02 als Stammspieler etablieren.

Im Sommer 2002 wechselte van der Schaaf zur PSV Eindhoven, die van Marwijk inzwischen trainierte. Mit dem Verein wurde er zwei Mal niederländischer Meister, gewann 2004 den Johan-Cruyff-Schaal und nahm an der UEFA Champions League teil. Als Stammspieler konnte sich dort aber nicht durchsetzen und wechselte deshalb 2005 zurück nach Arnheim, wo er zum Leistungsträger wurde und sich so 2008 für einen Wechsel nach England zum Zweitligisten FC Burnley empfahl. Bei den Engländern unterschrieb er einen Dreijahresvertrag, kam aber lediglich im ersten Spiel der Saison 2008/09 zum Einsatz. Vier Mal saß van der Schaaf danach noch auf der Ersatzbank, ehe er im Frühjahr 2009 für den Rest der Saison an den dänischen Erstligisten Brøndby IF ausgeliehen wurde. Nach seiner Rückkehr wurde er in Burnley dennoch nicht mehr berücksichtigt, sodass er im Frühjahr 2010 für die eineinhalbjährige Restlaufzeit seines Vertrages erneut nach Brøndby ausgeliehen wurde. Nach Ablauf der Leihfrist schloss sich van der Schaaf dem dänischen Zweitligisten Randers FC an, mit dem er in der folgenden Saison den Aufstieg in die Superliga erreichte.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Remco van der Schaaf absolvierte während seiner Arnheimer Jahre von 1999 bis 2001 insgesamt sieben Spiele für die niederländische U-21-Nationalmannschaft, gemeinsam mit späteren A-Nationalspielern wie Dirk Kuyt, Rafael van der Vaart oder John Heitinga.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]