Remixed Prayers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Remixed Prayers
Extended Play von Madonna

Veröffent-
lichung(en)

August 1989

Aufnahme

1989

Label(s) Sire, Warner Bros.

Format(e)

CD, Kassette

Genre(s)

Pop, Dance

Titel (Anzahl)

8

Produktion

  • John “Jellybean” Benitez
  • Madonna
  • Stephen Bray
  • Patrick Leonard
Chronologie
Remixed Prayers The Holiday Collection
(1991)

Remixed Prayers ist eine Remix-EP der US-amerikanischen Singer-Songwriterin Madonna. Die EP wurde im August 1989 von Sire Records und Warner Bros. Records als Zusatz zum Album Like a Prayer (1989) nur in Japan veröffentlicht. Im Juli 1993 wurde die EP in Australien veröffentlicht, als Madonna bei ihrer The Girlie Show Tour erstmals Konzerte in Australien gab.[1]

Hintergrundinformationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EP enthält fünf Remixversionen von Like a Prayer und drei von Express Yourself. Die EP wurde auch in die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich und viele weitere Länder importiert, aber dort außer in Japan und Australien nie offiziell veröffentlicht.

Die Coverabbildung stammt von Madonnas Bruder Christopher Ciccone. Die „MLVC“ Signatur auf der Coverabbildung bedeutet „Madonna Louise Veronica Ciccone“ und das auf dem kopfliegende „P“ repräsentiert ihre Trennung vom Ex-Ehemann Sean Penn.[2][3]

Die EP erreichte 1989 Platz 24 der Oricon-Albumcharts und blieb insgesamt 5 Wochen in den Albumcharts.[4]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Version Länge
1 Like a Prayer 12" Dance-Mix 7:55
2 Like a Prayer 12" Extended-Remix 7:26
3 Like a Prayer Churchapella 6:09
4 Like a Prayer 12" Club-Version* 6:38
5 Like a Prayer 7" Remix/Edit-Version* 5:45
6 Express Yourself Non-Stop Express Mix 8:01
7 Express Yourself Stop & Go Dubs-Version 10:52
8 Express Yourself Local Mix 6:27

[5] Notizen:

  • Alle Version wurden von Shep Pettibone geremixt, außer (*) von Bill Bottrell.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Greg Kot: Shocking stuffers Madonna and Ice Cube carefully craft controversy _ and it sells. In: Chicago Tribune, 16. Dezember 1990. Abgerufen am 9. Juni 2010. 
  2. Andrew Morton: Madonna: A Biography. Macmillan Publishers, 2002, ISBN 0-312-98310-7.
  3. James Robert Parish, Michael R. Pitts: Hollywood Songsters: Garland to O’Connor. Taylor & Francis, 2003, ISBN 0-415-94333-7.
  4. リミックス・プレイヤーズ (ja) Oricon. 25. August 1989. Abgerufen am 10. Juli 2010.
  5. discogs.com