Remo Freuler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Remo Freuler
RemoFreuler.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 15. April 1992
Geburtsort EnnendaSchweiz
Grösse 181 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2001–2005 FC Hinwil
2005–2010 FC Winterthur
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2010 FC Winterthur II 14 (2)
2010–2011 Grasshopper Club Zürich II 24 (8)
2011–2012 Grasshopper Club Zürich 12 (1)
2012–2014 FC Winterthur 70 (8)
2014–2016 FC Luzern 63 (9)
2016– Atalanta Bergamo 45 (7)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Schweiz U-18 2 (1)
2010–2011 Schweiz U-19 9 (2)
2013 Schweiz U-20 7 (1)
2013–2014 Schweiz U-21 9 (1)
2017– Schweiz 6 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Oktober 2017

2 Stand: 10. Oktober 2017

Remo Freuler (* 15. April 1992 in Ennenda) ist ein Schweizer Fussballspieler, der bei Atalanta Bergamo in der italienischen Serie A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Juniorenzeit verbrachte Remo Freuler beim FC Hinwil und beim FC Winterthur. Im Juli 2010 wechselte er zum Grasshopper Club Zürich, wo er seine ersten Einsätze in der Super League hatte. Im Februar 2012 wurde er zurück an den FC Winterthur in die Challenge League ausgeliehen, im Sommer 2013 nach Ablauf der Leihe wechselte er definitiv dorthin.

Im Februar 2014 wechselte er zum FC Luzern in die Super League, wo er einen Vertrag bis Ende Juni 2017 unterschrieb.[1] Er schaffte sofort den Sprung zum Stammspieler. Für den FC Luzern absolvierte in den zwei Jahren insgesamt 63 Meisterschaftsspiele und schoss dabei neun Tore.

Freuler wechselte im Januar 2016 nach Italien in die Serie A zu Atalanta Bergamo, wo er einen Vertrag bis Ende Juni 2019 unterschrieb.[2] Er debütierte am 7. Februar 2016 beim 0:0 im Heimspiel gegen den FC Empoli in der Serie A, wo er gleich durchspielte.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freuler absolvierte insgesamt 27 Juniorenländerspiele von der U-18 bis zur U-21 für die Schweiz und schoss dabei fünf Tore.

Freuler debütierte am 25. März 2017 beim 1:0 im WM-Qualifikationsheimspiel zur Weltmeisterschaft 2018 gegen Lettland für die Schweizer Fussballnationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Remo Freuler zum FC Luzern nzz.ch 18. Februar 2014
  2. Remo Freuler wechselt zu Atalanta Bergamo fcl.ch 19. Januar 2016
  3. Spielschema Atalanta Bergamo-FC Empoli kicker.de 7. Februar 2016