Remoncourt (Vosges)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Remoncourt
Remoncourt (Frankreich)
Remoncourt
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Neufchâteau
Kanton Vittel
Gemeindeverband Terre d’Eau
Koordinaten 48° 13′ N, 6° 3′ OKoordinaten: 48° 13′ N, 6° 3′ O
Höhe 295–444 m
Fläche 14,52 km2
Einwohner 627 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 43 Einw./km2
Postleitzahl 88800
INSEE-Code

Mairie Remoncourt

Remoncourt ist eine Gemeinde im französischen Département Vosges in der Region Grand Est (vor 2016 Lothringen). Sie gehört zum Kanton Vittel und zum Arrondissement Neufchâteau. Sie grenzt im Nordwesten an Domjulien, im Norden an Estrennes, im Nordosten an Domèvre-sous-Montfort, im Osten an Rozerotte, im Südosten an Valfroicourt, im Süden an Esley und Monthureux-le-Sec, im Südwesten an Haréville und im Westen an La Neuveville-sous-Montfort. Die Bewohner nennen sich Remoncourtois(es). Der Bahnhof Remoncourt lag an der Bahnstrecke Merrey–Hymont-Mattaincourt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 557 536 588 555 552 603 593 610

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Rémi

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Remoncourt (Vosges) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien