René Marie (Rennfahrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Bugatti Brescia 16S (Startnummer 28, mitte), von Louis Pichard und René Marie vor dem Start zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1923

René Marie war ein französischer Autorennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

René Marie bestritt Sportwagenrennen in den frühen 1920er-Jahren. Zweimal war er beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. 1923 erreichte er gemeinsam mit Louis Pichard auf einem Bugatti Brescia 16S den 22. Rang in der Gesamtwertung. 1924 fiel er nach einem technischen Defekt aus.

Den Coupe Georges Boillot 1924 konnte er ebenfalls nicht beenden.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1923 Bugatti Brescia 16S FrankreichFrankreich Louis Pichard Rang 22
1924 Bignan FrankreichFrankreich Henri Springuel Ausfall

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • R. M. Clarke: Le Mans. Die Bentley & Alfa Years 1923–1939. Brocklands Books, Cobham 1999, ISBN 1-85520-465-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: René Marie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien