René de Castries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

René de Castries, eigentl. René de La Croix de Castries, genannt Duc de Castries, (* 6. August 1908 in La Bastide-d'Engras, Département Gard; † 17. Juli 1986) war ein französischer Historiker.

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Es fehtl die gesamte vita. Ausbildung, Tätigkeit, etc.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die Académie française nahm 1972 René de Castries als Nachfolger des verstorbenen Theologen Marc Boegner als Mitglied auf (Fauteuil 2).

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]