Renat Rudolfowitsch Janbajew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Renat Janbajew
Renat Yanbayev 2012.jpg
Renat Janbajew, 2012
Personalia
Name Ренат Рудольфович Янбаев
Renat Rudolfowitsch Janbajew
Geburtstag 7. April 1984
Geburtsort NoginskSowjetunion
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
ZSKA Moskau
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003 Anschi Machatschkala 20 (1)
2004 ZSKA Moskau 0 (0)
2005 FK Chimki 20 (0)
2006–2007 FK Kuban Krasnodar 54 (5)
2007–2017 Lokomotive Moskau 206 (1)
2012 → Zenit Sankt Petersburg (Leihe) 11 (1)
2017– FK Krasnodar
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008– Russland 12 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 19. Februar 2014

Renat Rudolfowitsch Janbajew (russisch Ренат Рудольфович Янбаев; tatarisch Ренат Рудольф улы Янбаев; * 7. April 1984 in Noginsk, Sowjetunion) ist ein russischer Fußballspieler tatarischer Herkunft. Er kommt meist auf der linken Seite des defensiven Mittelfeldes oder der Abwehr zum Einsatz, ist aber auch auf anderen Positionen im Mittelfeld und Abwehr einsetzbar. Er steht seit 2017 beim FK Krasnodar unter Vertrag und gehört zum Kader der russischen Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Janbajew kam im Alter von zehn Jahren zur Fußballschule von ZSKA Moskau und durchlief alle Jugend- und Juniorenteams des Clubs, schaffte aber nicht den Einstieg in die erste Mannschaft, sondern begann seine Profikarriere 2003 beim russischen Zweitligisten Anschi Machatschkala, seine dortigen Leistungen überzeugten dann doch die Verantwortlichen von ZSKA, die ihn für 2004 unter Vertrag nahmen. Nach einem Jahr ohne Einsatz in der Liga, ging es zurück in die zweite russische Liga, diesmal zum Moskauer Vorortclub FK Chimki; 2006 wechselte er innerhalb der zweiten Liga zu Kuban Krasnodar, mit dem er den Aufstieg in die Premjer-Liga feiern konnte und bei dem er in der Saison 2007 zum ersten Einsatz im russischen Oberhaus kam. Wegen seiner guten Leistungen wurde der Moskauer Klub Lok auf ihn aufmerksam, so dass er nach 17 Spielen für Kuban im Sommer 2007 zu Lok zurück in die Hauptstadt wechselte. 2012 spielte auf Leihbasis bei Zenit St. Petersburg.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2008 berief Guus Hiddink ihn in den russischen Kader für die Europameisterschaft, obwohl er bis dahin noch nie in Länderspielen zum Einsatz gekommen war, sein erstes Nationalspiel war ein Testspiel in der Vorbereitung zur EM gegen Serbien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Renat Janbajew – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Renat Janbajew in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)