Renata Kochta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Renata Kochta Tennisspieler
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 14. April 1973
1. Profisaison: 1992
Rücktritt: 1996
Preisgeld: 48.100 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 93:92
Karrieretitel: 0 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 301 (8. Februar 1993)
Doppel
Karrierebilanz: 44:47
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 137 (29. März 1993)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Renata Kochta (* 14. April 1973 in Prag, Tschechoslowakei) ist eine ehemalige deutsche Tennisspielerin. Ihr Vater ist der bekannte Eishockeyspieler Jiří Kochta.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit neun Jahren begann Renata Kochta ihre Tennislaufbahn. Ihr großes Talent entdeckte man sehr schnell. Getrimmt durch den ehrgeizigen Vater wurde Renata Kochta bereits mit 14 Jahren Tennisprofi. Sie spielte über 10 Jahre auf der WTA Tour und konnte in der Zeit über 30 Titel im Einzel wie im Doppel verbuchen. Ihr erfolgreichstes Jahr war 1992. Sie wurde Internationale Deutsche Meisterin, Europameisterin, gewann den Warsteiner Grand Prix und trat bei allen vier Grand-Slam-Turnieren an. Fünf Jahre spielte sie in der Bundesliga und beendete ihre Karriere im Jahre 1999. Sie hat eine Schwester Marketa Vaněk (verheiratet mit dem Tennisprofi Jiří Vaněk), die ebenfalls eine erfolgreiche Tennisspielerin war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]