Renault R26

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Renault R26

Fernando Alonso im Renault R26, beim GP von Brasilien

Konstrukteur: FrankreichFrankreich Renault
Designer: Bob Bell
Vorgänger: Renault R25
Nachfolger: Renault R27
Technische Spezifikationen
Motor: Renault RS26 2.4 V8
Statistik
Fahrer: 1. SpanienSpanien Fernando Alonso
2. ItalienItalien Giancarlo Fisichella
Erster Start: Großer Preis von Bahrain 2006
Letzter Start: Großer Preis von Brasilien 2006
Starts Siege Poles SR
18 8 7 5
WM-Punkte: 206
Podestplätze: 19
Führungsrunden: 520 über 2.484,686 km
Vorlage:Infobox Rennwagen/Wartung/Alte Parameter

Der Renault R26 ist der 17. Formel-1-Rennwagen von Renault und kam in allen 18 Saisonrennen der Formel-1-Saison 2006 zum Einsatz. Das Getriebe und der RS26-V8-Motor sind Eigenkonstruktionen von Renault.

Technik und Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß den Reglementänderungen für die Saison 2006 wurde der neue Bolide erstmals durch die neuen 8-Zylinder-Motoren mit maximal 2,4-Liter-Hubraum angetrieben, und nicht durch die 10-Zylinder-Triebwerke mit 3,0-Liter-Hubraum aus den Vorjahren.

Fahrzeug-Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Länge: 4,80 Meter
  • Breite: 1,80 Meter
  • Höhe: 0,95 Meter
  • Achsabstand: 3,10 Meter
  • Leistung: 775 PS / 578 KW
  • Hubraum: 2,4 Liter
  • Anzahl der Gänge: 7-Gang-Halbautomatik
  • Gewicht: 605 kg

Piloten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Renault hielt zur Saison 2006 an dem Fahrerduo Fernando Alonso aus Spanien und Giancarlo Fisichella aus Italien fest.

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der ersten Saisonhälfte erzielte das Team sieben Grand-Prix-Siege und sechs Pole-Positions und konnte sich somit in der Fahrer- und Konstrukteurswertung einen Vorsprung erarbeiten. Die zweite Saisonhälfte wurde vor allem von Ferrari dominiert.

Fernando Alonso wurde wie im Vorjahr Fahrerweltmeister (134 Punkte), Renault (206 Punkte) gelang es erfolgreich den Konstrukteurstitel zu verteidigen.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Punkte Rang
Formel-1-Saison 2006 Flag of Bahrain.svg Flag of Malaysia.svg Flag of Australia.svg Flag of San Marino (1862–2011).svg Flag of Europe.svg Flag of Spain.svg Flag of Monaco.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Canada.svg Flag of the United States.svg Flag of France.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Turkey.svg Flag of Italy.svg Flag of the People's Republic of China.svg Flag of Japan.svg Flag of Brazil.svg 206 1.
SpanienSpanien F. Alonso 01 1 2 1 2 2 1 1 1 1 5 2 5 DNF 2 DNF 2 1 2
ItalienItalien G. Fisichella 02 DNF 1 5 8 6 3 6 4 4 3 6 6 DNF 6 4 3 3 6
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Renault R26 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien