Renier Baaken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Renier Baaken (* 1949) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur sowie Hörspiel- und Hörbuchsprecher.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Renier Baaken studierte in Düsseldorf englische und amerikanische Literaturwissenschaft, Psychologie, Philosophie und Theaterwissenschaft. Theaterauftritte hatte er in der Folge unter anderem am Düsseldorfer Schauspielhaus und am Schlosstheater Moers, wo er auch als Regieassistent tätig war. Daneben wirkte er in mehreren Fernsehspielen und -serien wie Achtung Zoll oder MS Franziska mit. Ab 1980 arbeitete er als Theaterregisseur am Theater Lüneburg, Pfalztheater Kaiserslautern, Theater Hildesheim, Stadttheater Hof, an der Goethe-Freilichtbühne Porta Westfalica und als Chefdramaturg und Hausregisseur am Mainfranken Theater Würzburg.[1]

Er schrieb zahlreiche Kinderstücke, darunter das preisgekrönte "Was für´n Zirkus". Seit Beginn der 1990er Jahre widmet sich Renier Baaken verstärkt dem Bereich Hörspiel und Synchronisation. Beispielsweise gibt es zahllose Hörbücher und Hörspiele der deutschen Science-Fiction-Serie Perry Rhodan mit seiner Beteiligung.[2] Als Synchronsprecher wirkte er in nahezu 400 Filmproduktionen mit. Häufig hört man seine Stimme auch in Zeichentrickserien, Videospielen oder Werbespots. Seit 1990 arbeitet er als Stückautor und ist Künstlerischer Leiter des Freilichttheaters Giebelstadt (Florian-Geyer-Spiele).

Renier Baaken lebt in Bamberg.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1978: Vorsicht! Frisch gewachst! (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1978: Medienklinik (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1978: MS Franziska (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 1980–1981: Achtung Zoll! (Fernsehreihe)

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videospiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage Renier Baaken: Vita. Abgerufen am 14. April 2019.
  2. Perrypedia Enzyklopädie: Renier Baaken. Abgerufen am 14. April 2019.