Rennstrecke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Eine Rennstrecke ist eine abgegrenzte Strecke, auf der Geschwindigkeitswettbewerbe ausgetragen werden.

Bei einem Wettbewerb mit Fahrzeugen (Motorsport-Rennstrecken) und im alpinen Wintersport (Skipiste) spricht man von Piste, bei Fahrradrennen von Bahn (Radrennbahn) und bei Pferderennen von Rennbahn (Trabrennbahn, Galopprennbahn) oder von Geläuf. Rennstrecken für Wasserfahrzeuge (Ruder-, Segel-, Motorboote, Schiffe) werden mit Bojen und Markierungen abgesteckt. Rennstrecken für Luftfahrzeuge (Segel-, Motorflugzeuge, Luftschiffe) werden häufig zwischen Landmarken oder Markierungen beflogen.

Rennstrecken können offen oder geschlossen sein. Bei offenen Rennstrecken sind Start- und Zielbereich voneinander getrennt, während geschlossene Rennstrecken als Rundstrecke mehrmals befahren werden.

Außerdem wird zwischen permanenten und temporären Rennstrecken unterschieden.