Renwick (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renwick
Renwick (Neuseeland)
Renwick
Koordinaten 41° 31′ S, 173° 50′ OKoordinaten: 41° 31′ S, 173° 50′ O
Region Marlborough
Distrikt Marlborough District
Einwohner 2.118 (2013 [1])
Ländliche Straße und Weinfelder in Renwick

Renwick ist eine ländliche Kleinstadt im Marlborough District im Norden der Südinsel Neuseelands. Sie liegt am Südufer des Wairau River am State Highway 6. Blenheim liegt 12 km östlich, Havelock ist 31 km nördlich. Der State Highway 63 verläuft von Renwick in südwestlicher Richtung durch das Tal des Wairau River.[2][3] 2013 zählte der Ort zur Volkszählung 2118 Einwohner.[1]

Der Ort war ursprünglich als "Upper Wairau" bekannt, dann als "Renwicktown" nach einem der frühen Landeigner in dem Gebiet, Thomas Renwick.[4][5]

In Renwick gibt es mehrere Läden, darunter einen Milchladen, Bäcker, Fleischer, Friseur, einen Supermarkt, eine Kneipe und eine Brauerei.

Unterkünfte sind in Motels, B&B und einer Unterkunft für Rucksackreisende vorhanden.

Renwick liegt im Zentrum des Weinbaugebiets von Marlborough. Das Gebiet ist besonders für Sauvignon Blanc bekannt, Weingüter wie Isabel Estate und Forrest Estate liegen in der Nähe des Ortes.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Renwick School ist eine koedukative Grundschule für die 1.-8. Klasse und hatte 2009 ein decile rating von 8 und 395 Schüler.[6]

Die erste Schule in Renwick öffnete Anfang 1861,[7] und nutzte die Räume der Presbyterianer-Kirche als Klassenraum. Sie war die zweite Schule in der Region Marlborough. Die heutige Schule eröffnete 1864.[8]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 2013 Census QuickStats about a place: Renwick. Statistics New Zealand, abgerufen am 15. Juli 2016 (englisch).
  2. Peter Dowling (editor): Reed New Zealand Atlas. Reed Books, 2004, ISBN 0-7900-0952-8.
  3. Roger Smith, GeographX: The Geographic Atlas of New Zealand. Robbie Burton, 2005, ISBN 1-877333-20-4.
  4. A. D. McIntosh (Hrsg.): Marlborough - A Provincial History 1940.
  5. Marlborough Historical Society: Click - A Captured Moment - Marlborough's Early Heritage 2005, ISBN 0-473-10475-X.
  6. Te Kete Ipurangi - Renwick School. Ministry of Education. Abgerufen am 3. Februar 2011.
  7. New Zealand Provinces, Nelson Examiner and New Zealand Chronicle. 4. Mai 1861, S. 3. 
  8. A. D. McIntosh, S. 339-340. Die Schule selbst gibt als Gründungsjahr 1862 an.