Repetent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Repetent, auch Repetitor (von lateinisch repetere = wiederholen, zum zweiten Mal tun), ist die Bezeichnung eines Dozenten an unterschiedlichen Einrichtungen.

Kolleg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Repetent an einem Kolleg ist ein fortgeschrittener Studierender, Gehilfe oder bereits Graduierter an einer Unterrichtsanstalt, der die in den Kollegien vorgetragenen Lehrgegenstände mit den jüngeren Schülern bzw. Studenten wiederholt. Als Repetent wird auch ein Schüler oder Student bezeichnet, der eine Prüfung wiederholen muss.

Repetent Theologenkonvikt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In theologischen Ausbildungsstätten wie Theologenkonvikten, Kollegien und Priesterseminaren sind Repetenten bereits Graduierte, die als Seminardozenten tätig sind. Im Bereich der römisch-katholischen Kirche haben diese bereits die Priesterweihe. Im Bereich des Protestantismus sind theologische Repetenten in der Regel jüngere ordinierte Geistliche, zum Beispiel am Evangelischen Seminar Maulbronn und am Evangelischen Stift Tübingen.

Maître répétiteur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Frankreich ist Maître répétiteur (früher auch Maître d'étude oder Maître de conférences) Titel der Unterlehrer an Lyceen und dergleichen; an den Hochschulen dagegen ist Répétiteur der Titel eines examinierenden Professors.

In Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Repetent wird in Österreich ein Schüler bezeichnet, der eine Klasse wiederholen muss.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Theodor Schramm: Der Repetitor: Die Erinnerungen einer frei im Raum schwebender Existenz, 2011, ISBN 3000325573

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Repetent – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen