Repräsentantenhaus (Kolumbien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cámara de Representantes
Repräsentantenhaus
Logo Parlamentsgebäude
Logo Parlamentsgebäude
Basisdaten
Sitz: Capitolio Nacional, Bogotá, Kolumbien
Legislaturperiode: 4 Jahre
Abgeordnete: 166
Aktuelle Legislaturperiode
Letzte Wahl: 9. März 2014
Vorsitz: Präsident des Hauses
Miguel Ángel Pinto Hernández (PLC)
Zusammensetzung des Kolumbianischen Repräsentantenhauses
Sitzverteilung: Regierung (98)

Opposition (22)

Unabhängige (46)

Website
www.camara.gov.co

Das Repräsentantenhaus von Kolumbien (spanisch Cámara de Representantes) ist Teil des Parlaments von Kolumbien. Sein Sitz ist in der Hauptstadt Bogotá.

Das Repräsentantenhaus ist das Unterhaus des aus zwei Kammern bestehenden Parlaments. Es besteht aus 166 Abgeordneten, die für vier Jahre gewählt werden. Das Oberhaus wird vom Senat der Republik Kolumbiens (Senado de la República de Colombia) gebildet. Das Repräsentantenhaus ist die politische Vertretung der Bürger vor dem Kongress. Seine Hauptaufgaben sind: die Verfassung zu reformieren, die Gesetzgebung zu erlassen und die politische Kontrolle über die Regierung auszuüben.

Die vorletzten Wahlen fanden am 14. März 2010 statt und die letzten Wahlen fanden am 9. März 2014 statt. Die nächsten Wahlen sind im März 2018 angesetzt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 4° 35′ 54″ N, 74° 4′ 36″ W