Restaurant Brands International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Restaurant Brands International Inc.

Rechtsform Inc.
ISIN CA76131D1033
Gründung 2014
Sitz Oakville, Ontario,
Kanada Kanada
Leitung Alexandre Behring, (Executive Chairman)[1]
Mitarbeiterzahl
  • 6000
    Angestellte bei Franchisenehmern sind hierbei ausgeschlossen[2]
Umsatz 5,4 Mrd. US-Dollar[2]
Branche Quickservice-Systemgastronomie
Website www.rbi.com
Stand: 31. Dezember 2018

Restaurant Brands International ist ein Unternehmen der Systemgastronomie mit Hauptsitz in Kanada. Das Unternehmen entstand 2014 aus der Fusion von Burger King mit der kanadischen Schnellrestaurantkette Tim Hortons. Neben diesen beiden Marken gehört auch die US-amerikanische Kette Popeyes Louisiana Kitchen zu RBI. Weltweit werden über 24.000 Filialen in mehr als 100 Ländern nach dem Franchisemodell betrieben. RBI beschäftigt 6000 Mitarbeiter, in dieser Zahl sind die Angestellten der Franchisepartner jedoch noch nicht eingefasst.[3] Hauptaktionär des Unternehmens ist mit einem Anteil von über 50 % die brasilianische Investmentgesellschaft 3G Capital.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Board of directors. In: rbi.com. Abgerufen am 19. Juni 2018 (englisch).
  2. a b SEC-Filing Form 10-K. Abgerufen am 27. Januar 2019 (englisch).
  3. Our company. In: rbi.com. Abgerufen am 19. Juni 2018 (englisch).