Reuß mittlerer Linie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Reuß mittlere Linie)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reuß mittlerer Linie war eine Herrschaft im Osten des heutigen Freistaats Thüringen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1564 kam es aufgrund der Erbfolge zur Teilung der Landesherrschaft der Reußen in die Herrschaften Obergreiz (Reuß mittlere Linie), Untergreiz (Reuß ältere Linie) und Gera (Reuß jüngere Linie). 1596 fiel zusätzlich die Herrschaft Schleiz an die mittlere Linie. Aber schon im Jahre 1616 starb die mittlere Linie aus, und deren Gebiet wurde auf die beiden anderen Linien aufgeteilt, die Herrschaft Obergreiz kam zur älteren Linie und die Herrschaft Schleiz zur jüngeren Linie.

Vögte und Herren Reußen von Plauen und Greiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1564–1578 Heinrich XV. der Mittlere zu Greiz (1525–1578)
  • 1578–1607 Heinrich XVII. zu Greiz (1561–1607), Sohn Heinrichs XV.
  • 1607–1616 Heinrich XVIII. der Mittlere zu Greiz (1563–1616), Sohn Heinrichs XV.