Reuilly-Sauvigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reuilly-Sauvigny
Wappen von Reuilly-Sauvigny
Reuilly-Sauvigny (Frankreich)
Reuilly-Sauvigny
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Château-Thierry
Kanton Essômes-sur-Marne
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de la Région de Château-Thierry
Koordinaten 49° 4′ N, 3° 33′ OKoordinaten: 49° 4′ N, 3° 33′ O
Höhe 62–241 m
Fläche 6,54 km2
Einwohner 209 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km2
Postleitzahl 02850
INSEE-Code

Die Kirche

Reuilly-Sauvigny ist eine französische Gemeinde mit 209 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Château-Thierry und ist Teil des Kantons Essômes-sur-Marne (früher: Condé-en-Brie).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die aus den Ortsteilen Reuilly im Westen und Sauvigny im Osten sowie Le Clotais bestehende Gemeinde liegt rund 11,5 km östlich von Château-Thierry am Südufer der Marne. Die Gemeinde wird von der Départementsstraße D1003 südlich umfahren. Durch sie verläuft die Eisenbahnstrecke von Château-Thierry nach Dormans und weiter nach Épernay. Sie grenzt im Osten an Courthiézy im Département Marne. Nördlich jenseits der Marne liegt Passy-sur-Marne; dorthin besteht eine Straßenverbindung von Sauvigny mittels einer Brücke über die Marne. Marneabwärts liegt angrenzend am linken Marneufer Courtemont-Varennes. Im Süden der Gemeinde liegen ausgedehnte Waldgebiete, die sich aus dem Tal der Marne auf die Höhe hinziehen. Angrenzende Gemeinden im Süden sind von West nach Ost Mézy-Moulins, Crézancy, Connigis, Monthurel und Vallées en Champagne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reuilly erlitt in den Weltkriegen starke Schäden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 191 155 153 163 189 213 234 217
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Blaise
Quelle Saint-Fiacre
  • Der Bau der Kirche Saint-Blaise geht bis auf das 13. Jahrhundert zurück.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Reuilly-Sauvigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien