Reziprozität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reziprozität (lateinisch reciprocus ‚aufeinander bezüglich‘, ‚wechselseitig‘) bezeichnet oder bezieht sich auf:

Menschliches Verhalten:

In der Biologie:

In der Theologie:

Im Völkerrecht:

In der Mathematik:


In der Physik:

  • das reziproke Gitter wird in der Festkörperphysik und der Festkörperchemie für den Satz aller Vektoren angewendet
  • die Gleichheit der Antennencharakteristik beim Senden und Empfang, siehe Antennentechnik

Siehe auch:

 Wiktionary: reziprok – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Reziprozität – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.