Rheinhessische Schweiz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Rheinhessische Schweiz hier im Osten der Landkarte

Die Rheinhessische Schweiz ist seit 1961 ein 6.766 ha großes Landschaftsschutz- und Naherholungsgebiet im Südwesten der Region Rheinhessen.

Das eigentliche Landschaftsschutzgebiet Rheinhessische Schweiz umfasst Gebietsteile der Gemeinden Bechenheim, Erbes-Büdesheim, Frei-Laubersheim, Fürfeld, Nack, Neu-Bamberg, Nieder-Wiesen, Offenheim, Siefersheim, Stein-Bockenheim, Tiefenthal, Wendelsheim, Wöllstein, Wonsheim, Gumbsheim und Eckelsheim.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Landschaftsschutzgebiet Rheinhessische Schweiz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NETGIS Mapserver-Client. In: map1.naturschutz.rlp.de. Abgerufen am 23. Oktober 2016.