Rhipsalis floccosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhipsalis floccosa
Rhipsalis floccosa.jpg

Rhipsalis floccosa

Systematik
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Rhipsalideae
Gattung: Rhipsalis
Untergattung: Epallagonium
Art: Rhipsalis floccosa
Wissenschaftlicher Name
Rhipsalis floccosa
Salm-Dyck ex Pfeiff.

Rhipsalis floccosa ist eine Pflanzenart in der Gattung Rhipsalis aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhipsalis floccosa wächst epiphytisch oder lithophytisch, mit reich verzweigten, anfangs aufrechten und später hängenden Trieben von begrenztem Wachstum, die sich ausschließlich akroton verzweigen. Die zylindrischen, schlanken, drehrunden, grünen Triebe weisen oft leicht erhabene Höcker unterhalb der schuppenförmigen Blattrudimente auf. Sie sind bis 25 Zentimeter lang und 5 bis 6 Millimetern im Durchmesser. Um die eingesenkten, wolligen Areolen, die keine Borsten tragen, sind die Triebe manchmal rot oder purpurn getönt.

Die grünlich weißen bis cremeweißen oder goldgelben Blüten erscheinen seitlich und erreichen Durchmesser von 1,5 bis 2 Zentimeter. Die kugelförmigen, weißen, roten oder etwas rosafarbenen Früchte erreichen Durchmesser von bis 1 Zentimeter.

Systematik, Verbreitung und Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhipsalis floccosa ist in Venezuela, Brasilien, Paraguay, Argentinien, Peru und Bolivien verbreitet. Die Erstbeschreibung wurde 1837 durch Ludwig Georg Karl Pfeiffer veröffentlicht.[1] Es werden folgende Unterarten unterschieden:

  • Rhipsalis floccosa subsp. floccosa
  • Rhipsalis floccosa subsp. hohenauensis (F.Ritter) Barthlott & N.P.Taylor
  • Rhipsalis floccosa subsp. oreophila N.P.Taylor & Zappi
  • Rhipsalis floccosa subsp. pittieri (Britton & Rose) Barthlott & N.P.Taylor
  • Rhipsalis floccosa subsp. pulvinigera (G.Lindb.) Barthlott & N.P.Taylor
  • Rhipsalis floccosa subsp. tucumanensis (F.A.C.Weber) Barthlott & N.P.Taylor

Rhipsalis floccosa wird in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN als „Least Concern (LC)“, d. h. nicht gefährdet, eingestuft.[2]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Enumeratio Diagnostica Cactearum hucusque Cognitarum. Berlin 1837, S. 134, Online.
  2. Rhipsalis floccosa in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2010. Eingestellt von: Taylor, N.P., 2002. Abgerufen am 10. Juni 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rhipsalis floccosa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien