Rhipsalis grandiflora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhipsalis grandiflora
Rhipsalis grandifloraTafel 141 von 1912 aus Blühende Kakteen

Rhipsalis grandiflora
Tafel 141 von 1912 aus Blühende Kakteen

Systematik
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Rhipsalideae
Gattung: Rhipsalis
Untergattung: Rhipsalis subgen. Rhipsalis
Art: Rhipsalis grandiflora
Wissenschaftlicher Name
Rhipsalis grandiflora
Haw.

Rhipsalis grandiflora ist eine Pflanzenart in der Gattung Rhipsalis aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton grandiflora bedeutet ‚großblütig‘.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhipsalis grandiflora wächst epiphytisch oder lithophytisch strauchig mit hängenden, reich gabelig oder wirtelig verzweigten Trieben und erreicht eine Länge von bis zu 1 Meter. Die gräulich grünen, lang zylindrischen Triebe sind drehrund und in der Nähe der Areolen oft purpurfarben überhaucht. Sie sind 5 bis 15 Zentimeter lang und weisen Durchmesser von bis zu 3 Zentimeter auf. Die Areolen sind nicht eingesenkt und tragen keine Borsten.

Die zahlreichen, cremeweißen Blüten erscheinen seitlich aus den Trieben. Sie sind 10 bis 12 Millimeter lang und erreichen einen Durchmesser von bis zu 20 Millimeter. Die kugelförmigen Früchte sind weiß oder rot.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhipsalis grandiflora ist in den brasilianischen Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Paraná und Santa Catarina verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1819 durch Adrian Hardy Haworth.[1] Ein Synonym ist unter anderem Rhipsalis hadrosoma G.Lindb. (1893).

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d. h. als nicht gefährdet geführt.[2]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Supplementum Plantarum Succulentarum: Sistens Plantas Novas Vel Nuper Introductas Sive Omissas. 1819, S. 83, (online).
  2. Rhipsalis grandiflora in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Taylor, N.P. & Zappi, D., 2010. Abgerufen am 10. Februar 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rhipsalis grandiflora – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien