Rhone-Streber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rhone-Streber
Rhone-Streber (Zingel asper) in der Loue

Rhone-Streber (Zingel asper) in der Loue

Systematik
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Percoidei
Familie: Echte Barsche (Percidae)
Gattung: Spindelbarsche (Zingel)
Art: Rhone-Streber
Wissenschaftlicher Name
Zingel asper
(Linnaeus, 1758)

Der Rhone-Streber (Zingel asper), in der Schweiz Apron oder Roi du Doubs genannt,[1] ist ein Fisch aus der Familie der Echten Barsche (Percidae).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 15 bis 22 Zentimeter lange Fisch hat wie alle Spindelbarsche einen schlanken und spindelförmigen Körper. Der Mund ist unterständig, der Schwanzstiel kürzer als bei dem ihm nahestehenden Streber. Die hellbraune bis graue Färbung zeigt drei unregelmäßige dunkle Binden auf dem Hinterkörper. Der Bauch hat eine weiße Farbe.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Vorkommen ist auf das französische und Schweizer Rhone-Becken beschränkt. Das Verbreitungsgebiet von insgesamt weniger als 10 km² besteht aus vier nicht miteinander verbundenen Bereichen: Nur noch wenige Exemplare leben in der Drôme, in der Durance sind es etwa 200 und in der Beaume etwa 80. Im Jahr 2012 ergab eine Zählung im oberen Teil des Doubs für den Bestand in der Schweiz nur noch 52 Exemplare.[2]

Die Art geht infolge von Wasserverschmutzung und Wasserentzug in ihrem ohnehin geringen Bestand zurück. Die IUCN stufte sie 1990 und 1994 als „Endangered“ (stark gefährdet) und 1996 als „Critically Endangered“ (vom Aussterben bedroht) ein. Der Schweizerische Fischerei-Verband (SFV) hat den Rhone-Streber zum Fisch des Jahres 2013 erklärt, um die Öffentlichkeit auf das drohende Aussterben der Art aufmerksam machen.[2]

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der tagsüber träge Rhone-Streber ist ausschließlich nachts aktiv. Er lebt auf dem Grund in Gewässern von 30 bis 80 Zentimetern Tiefe mit mäßiger Strömung und ernährt sich von Bodentieren aller Art. Laichzeit ist von März bis April. Die kurzlebige Art erreicht ein Alter von etwa 3,5 Jahren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Ladiges, Dieter Vogt: Die Süßwasserfische Europas. Verlag Paul Parey, Hamburg und Berlin, 1965
  • Chevalier, C., de Conto, C., J.M. Exbrayat (2011): Reproductive biology of the endangered percid Zingel asper in captivity: a histological description of the male reproductive cycle. Folia Histochem Cytobiol., 49(3): 486-96.
  • Fritz Terofal: Steinbachs Naturführer, Süßwasserfische. Ulmer, Stuttgart 2003, ISBN 3-80014-296-1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rhone-Streber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. König des Doubs in Gefahr, Pressemitteilung auf admin.ch
  2. a b Pressemitteilung des Schweizerischen Fischerei Verbandes (SFV): Roi du Doubs – Fisch des Jahres 2013 (Memento des Originals vom 14. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sfv-fsp.ch (PDF; 93 kB)