Rians (Cher)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rians
Rians (Frankreich)
Rians
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Bourges
Kanton Saint-Germain-du-Puy
Gemeindeverband Communauté de communes Terres du Haut Berry
Koordinaten 47° 11′ N, 2° 37′ OKoordinaten: 47° 11′ N, 2° 37′ O
Höhe 155–256 m
Fläche 32,41 km2
Einwohner 1.004 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 18220
INSEE-Code
Website http://www.rians18.fr/

Rians ist eine französische Gemeinde mit 1.004 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire. Rians gehört zum Arrondissement Bourges und zum Kanton Saint-Germain-du-Puy (bis 2015: Kanton Les Aix-d’Angillon).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa 20 Kilometer nordöstlich von Bourges gelegen befindet sich Rians in der Champagne berrichonne. Umgeben wird Rians von den Nachbargemeinden Aubinges im Norden und Nordwesten, Saint-Céols im Norden und Nordosten, Montigny im Nordosten, Azy im Osten, Étréchy im Südosten, Brécy im Süden, Sainte-Solange im Südwesten sowie Les Aix-d’Angillon im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 0604 0667 0731 0836 0984 1.017 1.043 1.010
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Christophe aus dem 12. Jahrhundert, Umbauten aus dem 14. und 18. Jahrhundert
  • Schloss Sery aus dem 15. Jahrhundert
  • Wassermühlen von Malvette und Ecorce
Kirche Saint-Christophe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rians (Cher) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien