Ribiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ribiers
Wappen von Ribiers
Ribiers (Frankreich)
Ribiers
Gemeinde Val Buëch-Méouge
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Hautes-Alpes
Arrondissement Gap
Koordinaten 44° 14′ N, 5° 51′ OKoordinaten: 44° 14′ N, 5° 51′ O
Postleitzahl 05300
ehemaliger INSEE-Code 05118
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Ribiers

Ribiers ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 811 Einwohnern (Stand: 2013) im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehörte zum Arrondissement Gap und zum Kanton Laragne-Montéglin. Die Bewohner nennen sich die Ribierois.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die ehemaligen Gemeinden Antonaves, Châteauneuf-de-Chabre und Ribiers zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Val Buëch-Méouge zusammengelegt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ribiers befindet sich im Bereich der Seealpen auf 519 m. Neben der Hauptsiedlung gibt es auch die Weiler L’Adrech, La Flogère, Plaugiers, Franchironnette, Les Chabanons, La Marmotte, Les Autarets, Saint-Auberts und Les Eymarrons. Der Gebirgsfluss Buëch verläuft in dem Gebiet, kurz bevor er in die Durance mündet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 485 481 533 592 637 677 777 895

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ribiers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien