Ricarda Seifried

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ricarda Seifried, Berlinale 2022

Ricarda Seifried (* 1990) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ricarda Seifried begann ihre Schauspielausbildung 2010 an der London Academy of Music and Dramatic Art in London. 2017 absolvierte sie den Bachelor of Arts an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München (Hochschule für Musik und Theater München).[1] Während ihrer Studienzeit wurde sie für den Münchner Polizeiruf 110 – Das Gespenst der Freiheit unter der Regie von Jan Bonny besetzt.[2] Es folgten mehrere filmische Zusammenarbeiten mit dem Regisseur Jan Bonny, unter anderem 2018 die weibliche Hauptrolle im mehrfach ausgezeichneten[3] Kinospielfilm Wintermärchen. Das NSU-Drama wurde sowohl 2018 auf dem Locarno Film Festival[4] als auch 2019 beim Preis der Deutschen Filmkritik in mehreren Kategorien nominiert.[5]

2019 wurde Ricarda Seifried vom Verband der deutschen Filmkritik für ihre Darbietung in Wintermärchen als beste Darstellerin nominiert.[1]

Auch als Theaterschauspielerin war sie am Staatstheater Nürnberg,[6] am Stadttheater Ingolstadt[7] und bei den Luisenburg Festspielen tätig.[8]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018: Welt fällt runter, Bayerischer Rundfunk
  • 2019: Nichts was uns passiert, WDR
  • 2019: Wenn wir lieben, WDR
  • 2020: V-Komplex, NDR
  • 2020: Die Nacht im Ewigen Licht, WDR

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ricarda Seifried. In: schauspielervideos.de. Abgerufen am 15. März 2021.
  2. Das Gespenst der Freiheit – Polizeiruf 110. Das Erste, abgerufen am 15. März 2021.
  3. Wintermärchen. W-film Distribution, abgerufen am 14. März 2021.
  4. Wintermärchen. Locarno Film Festival, abgerufen am 15. März 2021.
  5. Nominierungen für den Preis der Deutschen Filmkritik 2019 stehen fest. In: VDFK. Verband der Deutschen Filmkritik, abgerufen am 14. März 2021.
  6. Sedcard – Ricarda Seifried. Bayerische Theaterakademie August Everding, abgerufen am 14. März 2021.
  7. Antigone – Stadttheater Ingolstadt. Stadttheater Ingolstadt, abgerufen am 14. März 2021.
  8. Shakespeare in Love. Luisenburg-Festspiele Wunsiedel, abgerufen am 14. März 2021.
  9. Synesthesia. HFF München
  10. Jupp, watt hamwer jemaht? bei crew united, abgerufen am 16. März 2021.
  11. Ricarda Seifried | Schauspielerin. Abgerufen am 20. März 2021.
  12. Nimm Du ihn! BR
  13. Servus Baby bei crew united, abgerufen am 16. März 2021.
  14. Axiom bei crew united, abgerufen am 20. März 2021.
  15. Der Überfall bei crew united, abgerufen am 20. März 2021.