Ricardo Goulart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ricardo Goulart
Ricardo Goulart.jpg
Personalia
Name Ricardo Goulart Pereira
Geburtstag 5. Juni 1991 (27 Jahre)
Geburtsort São José dos Campos, São PauloBrasilien
Größe 178 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2009 EC Santo André
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2011 EC Santo André 34 0(6)
2011 → SC Internacional (Leihe) 17 0(5)
2012 Goiás EC 55 (21)
2013–2014 Cruzeiro Belo Horizonte 79 (29)
2015– Guangzhou Evergrande 97 (66)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014– Brasilien 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. August 2018

2 Stand: 10. September 2014

Ricardo Goulart Pereira, genannt Ricardo Goulart, (* 5. Juni 1991 in São José dos Campos, São Paulo) ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ricardo Goulart startete seine Karriere in der Jugendmannschaft des EC Santo André und entwickelte sich dort zu einem Hoffnungsträger für die Zukunft. Mit seinen guten Leistungen zog er schnell das Interesse der großen Vereine auf sich. 2012 erwarb er die Transferrechte an seiner eigenen Person von der Banco BMG.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seinen Durchbruch hatte der Spieler in der Saison 2012. Hier erzielte er in verschiedenen Wettbewerben bei 55 Pflichtspielen 21 Tore. Aufgrund seiner Leistungen erhielt Ricardo Goulart Angebote von Cruzeiro und FC São Paulo und auch von Atlético Mineiro. Der Trainer Cuca sagte über ihn, "seiner Meinung nach war Ricardo Goulart der beste Spieler in der Serie B in 2012." Mit Abschluss der Saison 2012 starteten die Vertragsverhandlungen. Am 4. Januar 2013 gab der Präsident von Cruzeiro Gilvan de Pinho Tavares der Presse Einstellung von Ricardo Goulart bekannt.

Mit des Wechsels von Diego Souza in die Ukraine zu Metalist Charkiw, übernahm Goulart bald die Verantwortung in der Offensive und fand in Everton Ribeiro einen idealen Spielpartner. Die beiden führten zusammen den Verein zu seinem dritten Titel in der brasilianischen Meisterschaft.

Anfang 2015 wurde bekannt, dass Goulart für ca. 15 Millionen Euro zu Guangzhou Evergrande wechseln wird und für vier Jahre unterschrieben hat.[1] Im April 2016 wurde bekannt, dass der Cruzeiro EC mit Goulart und Evergrande über eine Rückkehr verhandelt.[2] Es konnte aber keine Einigung mit Evergrande erzielt werden. Zwei Jahre später, im Juni 2018, wurde das erneute Interesse Cruzeiros an Goulart bekannt. Der Klub steht in Erwartung des Transfers von Giorgian De Arrascaeta nach Europa. Dieser würde eine Transfersumme von 20 Millionen Euro generieren. Da Cruzeiro 25 % an den Transferrechten hält, geht der Klub von einer Einnahme von mindestens fünf Millionen Euro aus. Dieses entspräche der Hälfte der Summe, welche der Transfer von Goulart nach Brasilien kosten würde.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der für Brasilien enttäuschenden Heim-WM 2014 sollte der neue Nationaltrainer Dunga ein neues Team aufbauen. Neben SSC-Neapel-Torwart Rafael Cabral, Verteidiger Gil von Corinthians Sao Paulo und Cruzeiro-Vereinskamerad Everton Ribeiro (Mittelfeld) wurde Goulart im August 2014 erstmals für zwei Spiele der brasilianischen Nationalmannschaft nominiert.[4] Nachdem er gegen Kolumbien nicht zum Einsatz kam, feierte er am 9. September 2014 beim 1:0-Sieg gegen Ecuador sein Debüt.[5] Dies war gleichzeitig sein bislang einziges Spiel für die Seleção.

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internacional

Coritiba

Cruzeiro

Guangzhou Evergrande

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. weltfussball.de: Goulart wechselt nach China
  2. Mögliche Rückkehr zu Cruzeiro 2016 (Memento des Originals vom 4. November 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cruzeiroweb.com.br Bericht auf cruzeiroweb.com.br vom 10. April 2016, Seite auf portug., abgerufen am 4. November 2016
  3. Mögliche Rückkehr zu Cruzeiro 2018, Bericht auf otempo.com.br 19. Juni 2018, Seite auf portug., abgerufen am 20. Juni 2018
  4. Carlos Eduardo Mansur: A convocação é boa. O desafio é mudar a filosofia de jogo. In: GLOBO.com. 19. August 2014, abgerufen am 20. August 2014 (portugiesisch).
  5. Goulart eyes Copa America showdown with „genius“ Messi. In: Goal.com. 17. Dezember 2014, abgerufen am 30. September 2017 (englisch).
  6. AFC Champions League 2015 » Torschützenliste. Abgerufen am 15. Oktober 2016.