Richard Carle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Carle, umgeben von Showgirls, im Jahr 1919

Richard Carle (* 7. Juli 1871 in Somerville, Massachusetts; † 28. Juni 1941 in North Hollywood, Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Theatermacher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Carle arbeitete zunächst als Zeitungsausträger und Sänger. Seit 1899 war er als Schauspieler am Broadway tätig, wo er bis zum Jahr 1931 in über 20 Stücken auftrat. Bei vielen seiner Stücke – vor allem Musikkomödien – betätigte sich Carle auch in verschiedenen Funktionen als Produzent, Regisseur, Lyriker und Autor.[1][2]

Ab 1915 war Carle zusätzlich als Filmschauspieler tätig. Der zur Glatze neigende Charakterdarsteller verkörperte meistens würdevoll auftretende, gelegentlich auch schlechtgelaunte Figuren wie Millionäre, Bankiers, Richter oder Butler. In der Laurel-und-Hardy-Komödie Habeas Corpus verkörperte er einen verrückten Wissenschaftler.[3] Einen seiner größten Erfolge feierte er mit dem Ernst-Lubitsch-Film Ninotschka, in dem er den konservativen Diener des von Melvyn Douglas verkörperten Grafen spielte. Auch in anderen Lubitsch-Filmen wurde der weißhaarige Charakterdarsteller eingesetzt. Er arbeitete bis zu seinem Tod als Schauspieler in über 135 Filmen.

Carle starb 1941, kurz vor seinem 70. Geburtstag, im Norden von Hollywood an einem Herzinfarkt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Broadway League: Richard Carle – Broadway Cast & Staff | IBDB. Abgerufen am 20. Oktober 2017.
  2. archives.nypl.org -- Richard Carle papers. Abgerufen am 20. Oktober 2017 (englisch).
  3. Richard Carle | Biography, Movie Highlights and Photos | AllMovie. Abgerufen am 20. Oktober 2017.