Richard Dent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Richard Dent
Position(en):
Defensive End
Trikotnummern:
95, 96
geboren am 13. Dezember 1960 in Atlanta, Georgia
Karriereinformationen
Aktiv: 19831997
NFL Draft: 1983 / Runde: 8 / Pick: 203
College: Tennessee State
Teams
Karrierestatistiken
Tackles / Sacks     671 / 137,5
Fumbles erzwungen / erobert     37 / 13
Interceptions / Touchdowns     8 / 2
Stats bei NFL.com
Stats bei pro-football-reference.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen
Pro Football Hall of Fame

Richard Lamar Dent (* 13. Dezember 1960 in Atlanta, Georgia) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Defensive Ends. Er spielte 15 Jahre in der National Football League (NFL) und gewann mit den Chicago Bears, für die er zwölf Jahre spielte, und den San Francisco 49ers den Super Bowl (Super Bowl XX und Super Bowl XXIX). Für seine Leistungen im Super Bowl XX wurde er zum Super Bowl MVP gewählt. 2011 wurde er in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen.

Privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Dent wurde am 13. Dezember 1960 in Atlanta, Georgia als sechstes von neun Kindern des Druckers Horace Dent und seiner Frau Mary, die einen Catering-Service betrieb, geboren.[1] Er hat drei Kinder und gründete eine Stiftung, die „Make A Dent Foundation“, die sich um die Verbesserung der Lebenssituation von Kindern kümmert.[2]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Highschool spielte Richard Dent von 1979 bis 1982 College Football für die Tennessee State University. Er erzielte 158 Tackles und 39 Sacks für die Tigers,[3] die seit 2013 seine Trikotnummer 95 nicht mehr an andere Spieler vergeben.[4]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chicago Bears[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Dent wurde im NFL Draft 1983 von den Chicago Bears erst in der 8. Runde als 203. Spieler ausgewählt, obwohl er von einem Scout der Bears in die zweite Runde eingestuft worden war.[5]

In seiner ersten Saison erzielte Dent drei Sacks und kam in jedem Spiel zum Einsatz, in drei davon spielte er von Beginn an. Bereits in seiner zweiten Saison erzielte er 17,5 Sacks, stand in den letzten zehn Saisonspielen in der Startformation und wurde in seinen ersten Pro Bowl gewählt. In der Saison 1985 spielte er jedes Spiel von Beginn an, erzielte 17 Sacks und die Bears gewannen in der Regular Season hinter ihrer dominanten Defense von Defensive Coordinator Buddy Ryan 15 Spiele, bei nur einer Niederlage. In den Play-offs schlugen sie die New York Giants mit 21:0, sowie die Los Angeles Rams mit 24:0 im NFC Championship Game und zogen in den Super Bowl ein. In den beiden Play-off-Spielen erzielte er 9 Tackles und 4,5 Sacks und erzwang 2 Fumbles. Head Coach Mike Ditka und die Bears gewannen den anschließenden Super Bowl XX mit 46:10 gegen die New England Patriots. Für seine Leistung im Super Bowl - er erzielte drei Tackles, 1,5 Sacks und erzwang zwei Fumbles – wurde Dent zum Super Bowl MVP gewählt.[6]

Dent spielte noch bis 1993 bei den Bears und erzielte in jeder Saison mindestens 8,5 Sacks. Nach der Saison 1993 wurde er zum vierten und letzten Mal in den Pro Bowl gewählt.

San Francisco 49ers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 1994 wechselte Dent zu den San Francisco 49ers. Mit den 49ers gewann er seinen zweiten Super Bowl (Super Bowl XXIX), kam jedoch nur in den ersten beiden Saisonspielen zum Einsatz und fiel danach für den Rest der Saison verletzt aus.

Chicago Bears[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Saison 1995 wechselte Dent zurück zu den Chicago Bears, kam jedoch auch dieses Mal verletzungsbedingt nur auf drei Einsätze - davon einen von Beginn an. In seinen zwölf Spielzeiten für die Chicago Bears erzielte Dent 641 Tackles, 124,5 Sacks, acht Interceptions, sowie 34 erzwungene und 13 eroberte Fumbles.

Indianapolis Colts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nur eine Saison später spielte Dent eine Saison für die Indianapolis Colts. Er kam dabei in allen 16 Spielen der Regular Season zum Einsatz, erzielte 6,5 Sacks und das einzige Safety seiner Karriere.

Philadelphia Eagles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach nur einem Jahr bei den Colts spielte Dent 1997, für die Philadelphia Eagles, seine letzte Saison in der NFL. Er erzielte - im Alter von 37 Jahren - in 15 Spielen noch einmal 4,5 Sacks und erzwang einen Fumble.

Ehrungen und Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Dent wurde in vier Mal in den Pro Bowl gewählt und wurde 2011 in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen. Er erzielte während seiner NFL-Karriere 671 Tackles, 137,5 Sacks, 8 Interceptions, sowie 37 erzwungene und 13 eroberte Fumbles. Seine 137,5 Sacks waren zum Zeitpunkt seines Karriereendes die drittmeisten in der Geschichte der NFL, hinter Bruce Smith (200) und Reggie White (198). Seine Trikotnummer 59 wird an der Tennessee State University nicht mehr vergeben.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frank Litsky: Dent Wants Ring and Raise. In: nytimes.com. New York Times, 26. Januar 1986, abgerufen am 26. Dezember 2014 (englisch): „He grew up in Atlanta as the sixth-eldest of nine children. Horace Dent is a printer and Mary Dent owns a catering service, and they gave their children guitars, drums and a sense of family.“
  2. Melissa Isaacson: Richard Dent's long football journey ends at the Pro Football Hall of Fame. Former skinny kid from Tennessee State takes his place among NFL's greats. In: espn.go.com. ESPN Chicago, 6. August 2011, abgerufen am 26. Dezember 2014 (englisch): „Dent told his children, Mary, Sara and R.J. "I love you to death" and encouraged them to continue his legacy through work with the Make A Dent Foundation, Dent's charitable organization dedicated to improving the lives of children.“
  3. rdelahay: Richard Dent going into Black College Football HOF. ALUMNI, ATHLETICS, FEATURED, NEWS. In: tnstatenewsroom.com. Tennessee State University, 6. November 2014, abgerufen am 26. Dezember 2014 (englisch): „Dent was a three-time All-American who recorded 39 sacks during his TSU career (1979–82) along with 158 tackles.“
  4. TSU to Retire Richard Dent’s Jersey at JMC. (Nicht mehr online verfügbar.) In: tsutigers.com. Tennessee State Tigers Athletics, 8. August 2013, ehemals im Original; abgerufen am 26. Dezember 2014 (englisch): „During halftime of Big Blue’s first game against Bethune-Cookman on Sept. 1, the Tennessee State Athletic Department will retire legendary TSU football player Richard Dent’s No. 95 jersey.“
  5. Melissa Isaacson: Richard Dent transformed from skinny prospect to NFL Hall of Famer. Richard Dent wasn't imposing coming out of college, but he stands among NFL giants. In: espn.go.com. ESPN Chicago, 5. August 2011, abgerufen am 26. Dezember 2014 (englisch): „Tobin was the one who put the second-round grade on the skinny kid from Tennessee State, but the Bears had other needs in 1983 and were pretty satisfied with their early round picks that day: Jim Covert and Willie Gault in the first round; Mike Richardson in the second; Dave Duerson in the third and Tom Thayer and a tight end named Pat Dunsmore in the fourth.“
  6. RICHARD DENT. (Nicht mehr online verfügbar.) In: profootballhof.com. Pro Football Hall of Fame, ehemals im Original; abgerufen am 26. Dezember 2014 (englisch): „Dent’s Super Bowl performance – three tackles, 1.5 sacks, and two forced fumbles – earned him Most Valuable Player honors.“
  7. RICHARD DENT. (Nicht mehr online verfügbar.) In: profootballhof.com. Pro Football Hall of Fame, ehemals im Original; abgerufen am 26. Dezember 2014 (englisch): „At the time of his retirement, Dent’s 137.5 career sack total was third behind Reggie White and Bruce Smith.“