Richard Häussler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Häussler 1947 im Schaukasten eines Theaters

Richard Häussler (* 26. Oktober 1908 in München; † 28. September 1964 ebenda; gebürtig Richard Häußler) war ein deutscher Schauspieler und Regisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Schauspielunterricht in München debütierte er 1926 in Nürnberg. Er agierte dann vor allem an den Münchner Kammerspielen, aber auch in Stettin, Hamburg und am Deutschen Theater in Berlin. Von 1935 bis 1938 gehörte er zum Ensemble am Schauspielhaus in München.

Im Jahr 1935 gab er seinen Einstand beim Film, wo er in Neben- und manchmal Hauptrollen in Filmen aller Art mitwirkte. Häussler verkörperte in der Regel kultivierte Männer, ob als Liebhaber oder Repräsentant eines gehobenen Standes wie Förster, Arzt oder Anwalt oder auch als Gangsterboss in dem Edgar-Wallace-Film Zimmer 13. Mehrmals führte er selbst Regie.

Häussler, der bis zuletzt weiterhin an verschiedenen Bühnen Deutschlands Theater spielte, war seit 1958 mit der Schauspielerin Maria Andergast verheiratet. Beigesetzt wurde er auf dem Waldfriedhof in Grünwald bei München.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1935: Der ahnungslose Engel
  • 1935: Die große und die kleine Welt
  • 1937: Spiel auf der Tenne
  • 1937: Der Schimmelkrieg in der Holledau
  • 1939: Sensationsprozeß Casilla
  • 1939: Verdacht auf Ursula
  • 1939: Maria Ilona
  • 1939: Was wird hier gespielt?
  • 1940: Der Fuchs von Glenarvon
  • 1940: Mädchen im Vorzimmer
  • 1940: Im Schatten des Berges
  • 1941: Komödianten
  • 1941: Das andere Ich
  • 1941: Geheimakte W.B. 1
  • 1942: Violanta
  • 1942: 5000 Mark Belohnung
  • 1942: Himmel, wir erben ein Schloß
  • 1942: Das Bad auf der Tenne
  • 1942: Der zweite Schuß
  • 1943: Liebe, Leidenschaft und Leid
  • 1943: Die schwarze Robe
  • 1943: Schicksal am Strom
  • 1944: Dir zuliebe
  • 1944: Eines Tages
  • 1944: Rätsel der Nacht
  • 1947: Wozzeck
  • 1948: Beate
  • 1948: Das verlorene Gesicht
  • 1949: Mädchen hinter Gittern
  • 1949: Der Bagnosträfling

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]