Richard Pacheco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Richard Pacheco

Richard Pacheco (* 4. Mai 1948 in Chelsea, Massachusetts) ist ein ehemaliger US-Pornodarsteller und Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Pacheco wuchs in einer jüdischen Familie auf und verbrachte seine Kindheit und Jugend in Pittsburgh, im US-Bundesstaat Pennsylvania. 1966 war er Klassensprecher an der Taylor Allderdice High School und gehörte dem Football-Team an. zwischenzeitlich spielte er mit dem Gedanken, Rabbiner zu werden, ließ diese Pläne aufgrund des notwendigen zweijährigen Aramäisch-Studiums fallen. Ein Studium schloss er stattdessen am Antioch College in Ohio ab.[1]

Für seinen ersten Pornofilm meldete er sich auf eine Kontaktanzeige und erhielt für eine Szene mit Oralsex 200 US-Dollar. Zuvor verdiente er als Bauarbeiter 5 US-Dollar pro Stunde.[2] In der Folge trat er in über 100 Filmen auf, schlief mit über 150 Frauen und einem vibrierenden mechanischem Fisch aus Japan, war im Playgirl Mann des Jahres 1979 und erhielt für seine Filme einige Branchenauszeichnungen.[3] Seinen letzten Einsatz als Darsteller hatte er im Jahr 1985.[4] In seiner einzigen, gleich mit einem AVN Award ausgezeichneten Regiearbeit Careful, He May Be Watching spielte auch Seka mit, wie Pacheco Mitglied der Adult Video News Hall of Fame.

Er ist verheiratet mit einer Psychotherapeutin und Vater von drei Kindern.[2] Seine Autobiographie erschien 2013.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Adult Film Association of America „Bester Nebendarsteller“ (in Talk Dirty To Me)
  • 1981: Adult Film Association of America „Bester Nebendarsteller“ (in Nothing To Hide)
  • 1984: AVN Award „Bester Hauptdarsteller – Film“ (in Irresistable)
  • 1984: AVN Award „Bester Nebendarsteller – Film“ (in Nothing To Hide)
  • 1988: AVN Award „Beste Regie“ (für Careful, He May be Watching)
  • 1989: AVN Award „Bester Nebendarsteller – Video“ (in Sensual Escape)
  • 1999: Aufnahme in die Adult Video News Hall of Fame
  • 2006: XRCO Award „Filmpioniere“

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Hindsight: True Love & Mischief in the Golden Age of Porn (als Gordon Howie aka Richard Pacheco), Bearmanor Media, ISBN 978-1593937492

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Shelley Emling: How One 65-Year-Old Spent Years Making Porn - With His Wife's Blessing. In: huffingtonpost.com. 12. April 2013, abgerufen am 17. Oktober 2017 (englisch).
  2. a b Jessica Roy: Speaker celebrates sexuality (Memento vom 29. September 2007 im Internet Archive), in: Daily Bruin, 16. Februar 2007.
  3. Richard Pacheco: The Accidental Porn Star with the Average Endowment (Memento vom 5. September 2001 im Internet Archive), in: Xandria, 30. Juni 2000.
  4. Edward Lewine: Easy Come, Easy Go (Memento vom 29. September 2007 im Internet Archive), in: Stuff Magazine, 26. Februar 2003.