Richard Taylor (Spezialeffektkünstler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sir Richard Taylor im April 2014

Sir Richard Leslie Taylor, KNZM (* 7. Februar 1965 in Patumahoe, Neuseeland) ist ein neuseeländischer Maskenbildner und Spezialeffektkünstler. Er ist Mitbegründer und Leiter der neuseeländischen Spezialeffektfirma Weta Workshop. Er war unter anderem an den Filmen der Herr-der-Ringe-Trilogie sowie diversen weiteren Filmen von Peter Jackson beteiligt.

Taylor ist mit seiner Kollegin Tania Rodger liiert, die beiden kennen sich seit der Schulzeit.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taylor hat zahlreiche Preise sowie mehrere Nominierungen erhalten. So wurden ihm zwei Oscars für „beste visuelle Effekte“ verliehen.[1]

Drei weitere Oscars erhielt er für Makeup und Kostüme:

  • 2001 für „Makeup“ zusammen mit Peter Owen für Der Herr der Ringe: Die Gefährten und
  • 2003 für „Makeup“ zusammen mit Peter Swords King und für „Kostüme“ (Costume Design) zusammen mit Ngila Dickson für Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Außerdem wurde er dreimal von der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) ausgezeichnet.

  • 2002 für Leistungen in visuellen Spezialeffekten (Achievement in Special Visual Effects) zusammen mit Jim Rygiel, Alex Funke, Randall William Cook und Mark Stetson für Der Herr der Ringe: Die Gefährten.[2]
  • 2003 für Kostümdesign zusammen mit Ngila Dickson für Der Herr der Ringe: Die zwei Türme.[3]
  • 2006 für Leistungen in visuellen Spezialeffekten (Achievement in Special Visual Effects) zusammen mit Joe Letteri, Christian Rivers und Brian Van’t Hul für King Kong.[4]

Am 7. Juni 2010 wurde er als Knight Companion in den New Zealand Order of Merit und damit in den Ritterstand aufgenommen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Basic Search. The Official Academy Awards Database, abgerufen am 4. Mai 2018 (englisch, Name in das Feld „Nominee“ eintragen und Suche starten).
  2. 2001 Winners and Nominees auf bafta.org.
  3. 2002 Winners and Nominees auf bafta.org.
  4. 2005 Winners and Nominees auf bafta.org.
  5. leighrayment.com