Richard Waddington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Waddington

Richard Pendrell Waddington (* 22. Mai 1838 in Rouen; † 26. Juni 1913 in Saint-Léger-du-Bourg-Denis) war ein französischer Politiker und Historiker.

Waddington, Spross einer englischstämmigen Industriellenfamilie und Bruder von William Henry Waddington, vertrat während der 3. Republik über viele Jahre das Département Seine-Maritime in der Nationalversammlung, zunächst 1876–1891 im Unterhaus, 1891–1913 dann im Senat; er vertrat als Mitglied der Union démocratique, später der Union républicaine gemäßigt linke Positionen.

Waddingtons militär- und diplomatiegeschichtliche Arbeiten zum Siebenjährigen Krieg gelten bis heute als Standardwerke.

Werke[Bearbeiten]

  • Louis XV et le renversement des alliances: préliminaires de la Guerre de sept ans, 1754–1756. Firmin-Didot, Paris 1896. (Digitalisat)
  • La guerre de sept ans: histoire diplomatique et militaire. 5 Bände. Firmin-Didot, Paris 1899–1914:

Literatur[Bearbeiten]

  • Jean-Pierre Chaline, Anne-Marie Sohn (Hg.): Dictionnaire des parlementaires de Haute-Normandie sous la Troisième République, 1871–1940. Publication Univ Rouen Havre, 2000. ISBN 2877752941

Weblinks[Bearbeiten]