Rick Amann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flag of Canada and Germany.svg Rick Amann Eishockeyspieler
Rick Amann
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. Dezember 1960
Geburtsort Mac Gregor, Manitoba, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Karrierestationen
1977–1978 Abbotsford Flyers
1978–1981 New Westminster Bruins
1981–1982 EHC Freiburg
1982–1986 University of British Columbia
1986–1987 EHC Freiburg
1987–1996 Düsseldorfer EG
1996 EV Landshut
1998–1999 Ratinger Ice Aliens

Richard Amann (* 30. Dezember 1960 in Mac Gregor, Manitoba) ist ein ehemaliger deutsch-kanadischer Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1977 bis 1981 spielte er bei New Westminster Bruins in der WCHL bzw. in der WHL. 1981 wechselte er in die Eishockey-Bundesliga zum ERC Freiburg. Seine längste Station war die Düsseldorfer EG, wo Amann von 1987 bis 1996 spielte. In dieser Zeit wurde er alleine von 1990 bis 1993 viermal nacheinander Deutscher Meister. 1998 sprang er für 12 Spiele noch einmal bei den Ratinger Ice Aliens ein.

Von September 1996 bis Mai 2005 war Amann als Experte für Eishockey beim Deutschen Sportfernsehen (DSF, heute Sport1) tätig.[1] Heute lebt Amann im kanadischen Vancouver und ist dort als Manager einer internationalen Bank tätig.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Deutsche Eishockeynationalmannschaft nahm Amann an den Olympischen Spielen 1992 und 1994, sowie zwei Eishockey-Weltmeisterschaften teil und war in Lillehammer sogar Mannschaftskapitän.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990 Deutscher Meister mit der Düsseldorfer EG
  • 1991 Deutscher Meister mit der Düsseldorfer EG
  • 1992 Deutscher Meister mit der Düsseldorfer EG
  • 1993 Deutscher Meister mit der Düsseldorfer EG

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amanns Profil bei linkedin.com