Rick and Morty

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Rick and Morty
Originaltitel Rick and Morty
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2013
Produktions-
unternehmen
Justin Roiland's Solo Vanity Card Productions
Harmonious Claptrap
Starburns Industries
Williams Street
Länge 22 Minuten
Episoden 28+ in 3 Staffeln (Liste)
Genre Comedy
Idee Justin Roiland
Dan Harmon
Erstausstrahlung 2. Dezember 2013 (USA) auf Adult Swim
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
29. November 2014 auf TNT Serie
Besetzung

Hauptdarsteller:

Nebendarsteller:

Rick and Morty ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie von Justin Roiland und Dan Harmon. Die Serie hatte 2013 ihre Premiere bei dem Kabelsender Adult Swim, ein Jahr später folgte die Ausstrahlung in Deutschland auf dem Sender TNT Serie. Die Fernsehserie folgt dem alkoholabhängigen, aber genialen Wissenschaftler Rick und seinem einfältigen Enkel Morty auf Abenteuern in andere Dimensionen. Im Original werden die Stimmen der beiden Hauptrollen von Roiland gesprochen, weitere Sprecher sind Chris Parnell, Spencer Grammer und Sarah Chalke.

Von Kritikern und Zuschauern wurde die Serie überaus positiv aufgenommen. So belegt sie beispielsweise mit einer Durchschnittsbewertung von 9,4 von 10 Sternen bei der Film-Datenbank IMDb sowohl im Bereich der Animationsserien, als auch im Bereich der Science-Fictionserien die Spitzenposition [1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rick Sanchez ist ein älterer exzentrischer Wissenschaftler und Alkoholiker, der seit kurzem bei der Familie seiner Tochter Beth Smith wohnt. Die meiste Zeit verbringt er mit seinem Enkel Morty auf gefährlichen und ausgefallenen Abenteuern im gesamten Kosmos und in Parallelwelten. Die Familie Smith besteht aus den Eltern Beth und Jerry, der 17-jährigen Summer und dem 14-jährigen Morty. Der einfache und unsichere Jerry sieht in Rick einen schlechten Einfluss für Morty, daher kommt es oftmals zum Konflikt in der ohnehin brüchigen Ehe zu Beth, die mit ihrer derzeitigen Lebenssituation unzufrieden ist.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dan Harmon Justin Roiland
Dan Harmon und Justin Roiland entwickelten die Zeichentrickserie

Als Dan Harmon 2012 von der Fernsehserie Community gefeuert wurde, sprach Adult Swim ihn wegen der Produktion einer Zeichentrickserie an. Da Harmon mit der Produktion von Animationsserien nicht vertraut war, wandte er sich an Justin Roiland, den er von seinem Filmfestival Channel 101 kannte.[2] Gemeinsam entwickelten sie die Serie auf Grundlage eines animierten Kurzfilms, den Roiland für Channel 101 geschrieben hatte. Dieser recht vulgäre Kurzfilm war angelehnt an die beiden Hauptfiguren von Zurück in die Zukunft.[3] Unter anderem aus rechtlichen Gründen vermeidet die Serie das Thema Zeitreisen.[4]

Während der ersten Staffel gab es mehrere Gastauftritte verschiedener Schauspieler und Synchronsprecher, darunter Werner Herzog, John Oliver, Alfred Molina, Claudia Black, David Cross, Dana Carvey, Virginia Hey und Tom Kenny. Auch Dan Harmon, der Mitschöpfer der Serie, hat einige kleinere Gastrollen.

Ausstrahlung und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel Episoden Erstausstrahlung USA
Adult Swim
Deutschsprachige Erstausstrahlung
TNT Serie
Premiere Finale Premiere Finale
1 11 02. Dez. 2013 14. Apr. 2014 30. Nov. 2014 08. Feb. 2015
2 10 26. Juli 2015 04. Okt. 2015 04. Feb. 2016 17. Feb. 2016
3 10 01. Apr. 2017 24. Sep. 2017 05. Sep. 2017

Die erste Staffel der Serie wurde in den USA vom 2. Dezember 2013 bis zum 14. April 2014 auf Adult Swim veröffentlicht. In Deutschland wurde die erste Staffel vom 29. November 2014 bis zum 7. Februar 2015 ausgestrahlt. Die Serie wurde in mehrere Sprachen synchronisiert, unter anderen ins Russische und Spanische. Deutschsprachige Synchronstimmen sind u.a. Kai Taschner (Rick Sanchez), Tim Schwarzmaier (Morty Smith), Claus-Peter Damitz (Jerry Smith), Ilena Gwisdalla (Summer Smith) und Elisabeth Günther (Beth Smith).[5]

Die zweite Staffel startete in den USA am 26. Juli 2015. Bereits einen Monat vor der offiziellen Veröffentlichung wurden die ersten beiden Folgen geleakt. Der Schöpfer der Serie, Justin Roiland, gab in einem Kommentar auf reddit an, nicht zu wissen, wer an der illegalen Veröffentlichung Schuld hat, machte aber später scherzhaft US-Präsident Barack Obama verantwortlich.[6] In Deutschland wurde die zweite Staffel bei TNT Serie vom 4. bis zum 17. Februar 2016 gezeigt.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 Die Ausstrahlung der ersten Staffel fand immer um 00:45 statt. Diese Sendezeit zählt im Fernsehen zum Vortag. Während zum Beispiel die erste Folge laut Programmzeitschriften am 4. Februar ausgestrahlt wurde, fand die Erstausstrahlung am 5. Februar 2014 um 00:45 Uhr statt.

Internet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Folgen der ersten Staffel wurden auf der Website von Adult Swim zunächst ohne regionale Sperren veröffentlicht. Derzeit sind fünf der elf Folgen frei verfügbar.[7] Die ersten sechs Folgen wurden zudem für einen kurzen Zeitraum kostenlos auf YouTube gezeigt.[8][9] Die Folge Rixty Minutes wurde vor der Ausstrahlung am 13. März 2014 in 109 15-sekündigen Videos auf Instagram veröffentlicht.[10]

Am Dienstag, den 6. September 2016, wurde auf dem deutschen Internet-Sender Rocket Beans TV um 21:40 Uhr die Serie ausgestrahlt. Zu sehen war vorerst nur die erste Episode in deutscher Synchronisation auf dem YouTube-Livestream der Rocketbeans.[11] Am 20. September um 21:40 Uhr wurde die Episode auf Rocket Beans TV wiederholt, diesmal jedoch in der englischen Originalversion.[12]

Derzeit sind die ersten beiden Staffeln über Netflix verfügbar. [13]

DVD und Blu-ray[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 7. Oktober 2014 auf DVD und Blu-ray (mit unzensierten Tonspuren)
  • Staffel 2 erschien am 7. Juni 2016 auf DVD und Blu-ray (mit unzensierten Tonspuren)
Deutschland, Österreich & Schweiz
  • Staffel 1 erschien am 21. Oktober 2016 auf DVD und Blu-ray[14]
  • Staffel 2 erschien am 27. Januar 2017 auf DVD und Blu-ray[15]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fernsehserie Rick and Morty wurde bei den Annie Awards 2015 in der Kategorie Best General Audience Animated TV/Broadcast Production nominiert. Bei den Behind the Voice Actors Awards wurden die Sprecher Chris Parnell und Sarah Chalke für ihre Arbeit an der Serie nominiert. Von Kritikern wurde die Serie wohlwollend aufgenommen. Laut der Seite Rotten Tomatoes beschreiben alle fünf gesammelten Kritiken die Serie positiv. Auch die Seite Metacritic bestätigt dies. Als Durchschnittsbewertung wird dort aus acht Kritiken ein Metascore von 85/100 ermittelt. Bei den Zuschauern zeigt sich ein ähnliches Bild, über 150.000 Benutzer der Internet Movie Database gaben der Serie durchschnittlich 9,4 von 10 Sternen.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

US-Sprecher Synchronsprecher Rolle
Justin Roiland Kai Taschner Rick Sanchez
Tim Schwarzmaier Morty Smith
Chris Parnell Claus-Peter Damitz Jerry Smith
Spencer Grammer Ilena Gwisdalla Summer Smith
Sarah Chalke Elisabeth Günther Beth Smith
Rob Paulsen Stefan Günther Schnuffel / Schneeball
Jackie Buscarino Jacqueline Belle Annie
Dan Harmon Pascal Breuer Davin
Ryan Ridley Dominik Auer Frank Palicky
Justin Roiland Philipp Moog Gazorpazorpfield
Kari Wahlgren Gabrielle Pietermann Jessica
Justin Roiland Maximilian Belle Meeseeks
Brandon Johnson Christoph Jablonka Mr. Goldenfold
- Oliver Scheffel Dippity Doo
Maurice LaMarche - Abradolph Lincler
Dan Harmon - Vogelmensch
Phil Hendrie - Rektor Vagina
Cassie Steele Anna Ewelina Tammy
Scott Chernoff - Gear Head
Echo Kellum - Brad
Keith David - Mr. President
Daniel Benson - Ethan
William Holmes - Vendor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IMDb Top 250 TV-Serien. Abgerufen am 18. September 2017.
  2. Ivan Cohen: Dan Harmon and Justin Roiland on Rick and Morty, How Community Is Like Star Trek, and Puberty, Vulture. 24. Januar 2014. Abgerufen am 3. Juli 2015. 
  3. Elise Czajkowski: Dan Harmon's Rick and Morty Premieres on Adult Swim on Dec. 2. In: Splitsider. The Awl. 12. November 2013. Abgerufen am 3. Juli 2015.
  4. Eric Goldman: Dan Harmon and Justin Roiland on the Inspiration Behind Rick and Morty, the New Adult Swim Animated Series. In: ign.com. IGN Entertainment. 2. Dezember 2013. Abgerufen am 6. Juli 2015.
  5. Deutsche Synchronkartei: Rick and Morty
  6. Episodes 1 and 2 are leaked from season 2. 29. Juni 2015, abgerufen am 26. November 2016.
  7. Rick and Morty. In: AdultSwim.com. Turner Broadcasting System. 2015. Abgerufen am 3. Juli 2015.
  8. Aisha Harris: Watch the Pilot for Dan Harmon’s New Animated Series. In: Slate. 27. November 2013. Abgerufen am 3. Juli 2015.
  9. Bradford Evans: You Can Watch the Pilot for Dan Harmon's New Adult Swim Show Online Now. In: Splitsider. The Awl. 27. November 2013. Abgerufen am 3. Juli 2015.
  10. Josh Lowensohn: Adult Swim splits up 'Rick and Morty' episode into 109 Instagram videos. In: The Verge. 14. März 2014, abgerufen am 3. Juli 2015 (englisch).
  11. Wochenplan - Rocket Beans TV. Archiviert vom Original am 3. September 2016, abgerufen am 3. September 2016.
  12. Wochenplan - Rocket Beans TV. Archiviert vom Original am 20. September 2016, abgerufen am 21. September 2016.
  13. Henning Harder: Rick and Morty: Deutschlandstart der 2. Staffel bei Netflix | Serienjunkies.de. In: Serienjunkies. (serienjunkies.de [abgerufen am 15. September 2017]).
  14. Rick & Morty - Staffel 1 [Blu-ray]
  15. Rick & Morty - Staffel 2 [Blu-ray]