Riederberg (Wienerwald)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
xBWx
Riederberg
Himmelsrichtung Südost Nordwest
Passhöhe 384 m ü. A.
Bundesland Niederösterreich
Wasserscheide GablitzbachWienflussDonau Elsbach → Kleine TullnGroße Tulln → Donau
Talorte Gablitz Ried am Riederberg
Ausbau Landesstraße B1
Gebirge Wienerwald
Karte (Niederösterreich)
Riederberg (Wienerwald) (Niederösterreich)
Riederberg (Wienerwald)
Koordinaten 48° 15′ 1″ N, 16° 5′ 40″ OKoordinaten: 48° 15′ 1″ N, 16° 5′ 40″ O
k

Der Riederberg ist eine 384 m ü. A.[1] hohe Passhöhe über den Wienerwald zwischen Wien und dem Tullnerfeld. Sie befindet sich in der gleichnamigen Ortschaft der Marktgemeinde Sieghartskirchen (Bezirk Tulln, Niederösterreich).

Der Mittelgebirgspass im Zuge der Wiener Straße B1 ist an seiner westlichen Auffahrt zwischen Ried am Riederberg und der Passhöhe aufgrund von drei Serpentinen (Fuchskurve, Klosterkurve, Steinbruchkurve) und weiteren Engkurven bekannt. Auf der Passhöhe befinden sich mehrere Gasthäuser und eine Straßenmeisterei sowie Parkplätze. Die Straße ist aufgrund von Wetterereignissen für schwierige Fahrverhältnisse bekannt. Vor Errichtung der Westautobahn 1966 Jahren führte sämtliche Fern- und Schwerverkehr über diese Route.

Westlich der Passhöhe befinden sich die Ruinen des Klosters Paradies.

Am 15. September 1590 ereignete sich mit dem Erdbeben von Neulengbach, das auch als Erdbeben am Riederberg bezeichnet wird, eines der schwersten Erdbeben der Geschichte Österreichs. Das Beben wird auf eine Stärke von 5,75[2] oder 6,0 laut Richterskala geschätzt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Riederberg und Umgebung auf ÖK 50, www.austrianmap.at, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen Österreich, Österreichische Karte.
  2. Sonja Burger, Martin Kugler: Verborgene Anzeichen für Erdbeben. In: Universum Magazin. Krems-Wien 2016. Heft 11/2106. ZDB-ID 2092993-6. S. 59.