Rifugio Scarfiotti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rifugio Camillo Scarfiotti
CAI-Hütte Kategorie A
Blick auf das Rifugio Scarfiotti von den Serpentinen des Col de Sommeiller aus
Blick auf das Rifugio Scarfiotti von den Serpentinen des Col de Sommeiller aus
Lage oberes Valle di Rochemolles; Metropolitanstadt Turin, Italien; Talort: Bardonecchia
Gebirgsgruppe Cottische Alpen
Geographische Lage: 45° 7′ 56″ N, 6° 48′ 6″ OKoordinaten: 45° 7′ 56″ N, 6° 48′ 6″ O
Höhenlage 2156 m s.l.m.
Rifugio Camillo Scarfiotti (Italien)
Rifugio Camillo Scarfiotti
Besitzer Sektion Turin
Erbaut 1923, 1988 renoviert
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Mitte Juni bis Mitte September
Beherbergung 24 Schlafplätze

Das Rifugio Camillo Scarfiotti (2156 m s.l.m.) ist eine bewirtschaftete Schutzhütte in den Cottischen Alpen der norditalienischen Metropolitanstadt Turin/Region Piemont. Die 1923 errichtete und 1988 vollständig renovierte Schutzhütte des Club Alpino Italiano befindet sich im zur Gemeinde Bardonecchia gehörenden Hochtal von Rochemolles im oberen Susatal.

Lage und Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rifugio scarfiotti.jpg

Die Schutzhütte ist ein beliebter Lagerplatz für die Teilnehmer der Stella Alpina. Die Einrichtung ist rustikal und gemütlich. Die Hütte ist nur im Sommer geöffnet und bietet 24 Lagerplätze. Hunde sind nicht gestattet.

Zustieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man erreicht sie von Bardonecchia aus über eine anfangs asphaltierte Straße, die kurz nach dem Weiler Rochemolles und dem Stausee in eine Schotterpiste übergeht. Nach einigen Kilometern führt eine Abzweigung links zur Rifugio, während der Hauptweg weiter zum Col de Sommeiller führt.