Riluzol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rilutek)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Strukturformel von Riluzol
Allgemeines
Freiname Riluzol
Andere Namen

6-(Trifluormethoxy)-1,3-benzothiazol-2-amin (IUPAC)

Summenformel C8H5F3N2OS
CAS-Nummer 1744-22-5
PubChem 5070
ATC-Code

N07XX02

DrugBank DB00740
Kurzbeschreibung

weißer Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 234,20 g·mol−1
Löslichkeit

>25 g·l−1 in DMSO[1]

Sicherheitshinweise
Bitte die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
06 – Giftig oder sehr giftig

Gefahr

H- und P-Sätze H: 301
P: 301+310 [1]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2][1]

T
Giftig
R- und S-Sätze R: 25
S: 45
Toxikologische Daten

67 mg·kg−1 (LD50Mausoral)[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Riluzol (Handelsname Rilutek®) ist ein Arzneistoff, der zur Behandlung der amyotrophen Lateralsklerose (ALS) angewandt wird. Er verlängert bei dieser Krankheit die Überlebensdauer der Patienten.

Die chemische Substanz gehört zur Gruppe der Benzothiazole.[3]

Pharmakologische Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Riluzol ist ein Natriumkanal-Blocker und schwächt die Wirkungen des Neurotransmitters Glutamat ab.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Datenblatt Riluzole bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 22. April 2011 (PDF).
  2. Für Stoffe ist seit dem 1. Dezember 2012, für Gemische seit dem 1. Juni 2015 nur noch die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung gültig. Die EU-Gefahrstoffkennzeichnung ist daher nur noch auf Gebinden zulässig, welche vor diesen Daten in Verkehr gebracht wurden.
  3. Scientific discussion for the approval of RILUTEK (en, PDF; 133 kB) Europäische Arzneimittelagentur. S. 12. 1. Januar 2004. Abgerufen am 10. August 2010.
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!