Rincon (Niederlande)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rincon
Rincon (Kleine Antillen)
Rincon (12° 14′ 17,8″ N, 68° 19′ 50,9″W)
Rincon
Koordinaten 12° 14′ N, 68° 20′ WKoordinaten: 12° 14′ N, 68° 20′ W
Basisdaten
Staat Niederlande

Besondere Gemeinde

Bonaire
Einwohner 1841 (2011)
BONAIRE-rincon-1.jpg

Rincon ist ein Ort auf der Insel Bonaire in den Karibischen Niederlanden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rincon ist die älteste Siedlung der Insel. Sie wurde 1527 von Spaniern gegründet. Durch ihre Lage in einem fruchtbaren Tal zwischen den Hügeln im Norden der Insel war sie von See aus nicht sichtbar und dadurch vor Piraten geschützt. Die nach Bonaire importierten Sklaven wurden in Rincon angesiedelt. 1863 wurde die Sklaverei abgeschafft. Viele der Einwohner Rincons sind Nachfahren der Sklaven.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jährliche Feste sind unter anderem Simidan (Erntedankfest) und der Dia di Rincon (30. April).

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rincon gliedert sich in zwei Ortsteile:[1]

  • Rincon Noord mit 833 Einwohnern
  • Rincon Zuid mit 1008 Einwohnern

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Demography in districts of Bonaire, yesterday and today (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cbs.nl abgerufen am 23. Februar 2017.